[Rezension] Jennifer Crusie – Der Cinderella Deal

Klappentext:
Den Job als Professor bekommt Linc Blaise nur, wenn er familiär gebunden ist. Aber woher soll er auf die Schnelle eine Frau nehmen? Ob seine quirlige Nachbarin Daisy den Cinderella-Deal eingeht? Für 1000 Dollar? Daisy sagt Ja. Doch Lincs kühler Plan hat einen Haken: Von der ersten Sekunde an knistert es heiß zwischen ihm und Daisy. Dabei passt sie überhaupt nicht in sein übliches Beuteschema: Überschäumende Fantasie statt cooler Logik, flippige Kleidung statt Designerlabel – und süße Kurven statt megadünn! Trotzdem ist da etwas, über das Linc unbedingt mehr herausfinden will. Liebe? Aber nein. Er als rationaler Mann glaubt doch nicht an so etwas Versponnenes wie Romantik! Späterer Sex dagegen ist nicht ausgeschlossen …

Meine Meinung:
Mir war mal wieder nach einem schönen Liebesroman und was ist da geeigneter als ein märchenhafter Cinderella Roman?

Allerdings hatte der Roman jetzt wenig bis gar nichts mit der eigentlichen Vorlage gemein, schön war er aber trotzdem. Ein leichter Wohlfühlroman, den man wunderbar weglesen konnte.

Es gab keine besonderen Höhen oder Tiefen, aber das erwarte ich eigentlich auch gar nicht von so einem Roman. Allerdings war er teilweise sogar etwas tiefgründiger, denn beide Protagonisten machen im Laufe der Geschichte eine interessante Wandlung durch, um endgültig zueinander zu finden.

Zu der eigentlichen Geschichte gibt es noch den ein oder anderen Nebenstrang, der zwar für die eigentliche Handlung unwichtig ist, den Roman aber so noch unterhaltsamer macht.

Ich konnte lachen, schmunzeln, schniefen und zum Schluß auch das ein odere andere Tränchen wegdrücken – also alles dabei, was man von einer schönen Liebesschnulze erwarten kann.

Fazit: Schöner Wohlfühlroman sternsternsternsternstern

Kategorien: Rezension | Schlagwörter: | Ein Kommentar

[Buchvorstellung] Seif Arsalan – Aus Syrien geflüchtet

Vor Kurzem wurde ich angeschrieben, ob ich nicht Lust hätte folgendes Buch zu lesen und zu rezensieren:

Klappentext:
Seif ist 20 und lebt seit fast zwei Jahren als Flüchtling in Deutschland. Als 2011 die Unruhen in Syrien entstehen und sich zu einem schrecklichen Krieg ausweiten, ist Seif gerade 14. Das Leben wird täglich gefährlicher. Seine Mutter und er fliehen über die Türkei und Griechenland weiter nach Deutschland. Die Flucht ist lebensgefährlich und voller schwerer Entscheidungen. Seif muss unglaublich viel Verantwortung tragen, Ängste und Schwierigkeiten bewältigen sowie mit Einsamkeit und Verlust umgehen, bis er schließlich sicher in Deutschland lebt. Hier beginnt eine Geschichte von Integration und Zukunftsplänen: Seif lernt in kürzester Zeit Deutsch und integriert sich gut in seiner neuen Heimatstadt. Er erfährt Hilfsbereitschaft und Unterstützung, aber wird auch mit Vorbehalten, Ausländerfeindlichkeit und bürokratischen Problemen konfrontiert …

Da ich ja sowieso gern Biografien lese, habe ich hier natürlich gleich zugesagt. Den Verlag kannte ich bisher noch nicht, könnte aber evt. für meinen Lebensgefährten (Deutschlehrer) interessant sein:

Die K.L.A.R.-reality Reihe vom Verlag an der Ruhr veröffentlicht autobiografische Geschichten von Jugendlichen (mit teils schweren Einzelschicksalen) für Jugendliche. Die Reihe ist in der Sekundarstufe als Schulbuchlektüre einsetzbar und durch kurze Kapitel, große Schrift und einfach angewandte Sprache gut lesbar.

Das Buch hat 144 Seiten und wird schnell ausgelesen sein, ich werde also bald berichten!

Kategorien: Buchvorstellung | Schlagwörter: | 2 Kommentare

[Rezension] Carmen Hanken – Gemeinsamer Ausritt

Carmen Hanken

Gemeinsamer Ausritt: Mein Leben mit dem XXL-Ostfriesen Tamme Hanken

Klappentext:
Tamme Hanken, der XXL-Ostfriese, besaß die seltene Gabe, Tiere, vor allem Pferde, mit wenigen Handgriffen von schmerzhaften Leiden zu befreien. Auf seinem „Hankenhof“ in Ostfriesland hat er regelmäßig Pferde und andere Tiere behandelt und sich als traditioneller ostfriesischer Knochenbrecher unsterblich gemacht!
Bekannt wurde er auch durch seine Fernsehserie im NDR. Nach seinem plötzlichen Tod im Oktober 2016 führt seine Frau Carmen Hanken den Hankenhof und Tammes Erbe alleine weiter. In diesem Buch über ihr gemeinsames Leben veröffentlicht Carmen viele private, bisher unveröffentlichte Fotos und ihre persönliche Geschichte von einer außergewöhnlichen Beziehung zweier Menschen, die über ihre gemeinsame Liebe zu Pferden zusammengefunden haben.

Meine Meinung:
Die Folgen mit Tamme Hanken gehörten lange Zeit zu unserem Sonntag-Morgen-Brunch, mindestens eine Folge war Pflichtprogramm.
Diese schöne heile Welt, die Natur, Pferde und andere Tiere – das war einfach nur schön! Entsprechend hat es mich natürlich auch total geschockt, als ich vom Tod des XXL-Ostfriesen erfuhr. Keine neuen Folgen mehr von diesem faszinierenden Mann und dem Hankenhof.

Das Buch kommt als stabile Hardcover Version daher und auf 192 Seiten erzählt Carmen Hanken von ihrem Leben mit Tamme, inkl. toller Bilder von dem Paar und dem Hankenhof.
Man hat dabei das Gefühl wirklich nah dabei zu sein, denn Carmen erzählt völlig frei wie sie Tamme kennengelernt hat (natürlich war ihr Pferd Patient bei ihm), von der gemeinsamen Liebe zu Pferden, vom Leben auf dem Hof, von Tammes Reisen und Erlebnissen, von den Kummertagen und natürlich auch viel Privates.

Dieses Buch war ein wirklicher Genuß, eine virtuelle Reise zum Hankenhof und in Tammes Leben, die leider viel zu schnell vorbei war.
Carmen wurde vorgeworfen aus dem Tod Ihres Mannes Profit zu schlagen – ich kann nur sagen: Danke für dieses tolle Buch, für die schönen Einblicke in das Leben von beiden, denn das ist ein tolles Geschenk an alle Fans des sanften Riesen! Und ich hoffe, dass es bald auch noch eine Fortsetzung geben wird.

Fazit: ein tolles Buch nicht nur für Fans, absolut empfehlenswert!
sternsternsternsternsternsmile64

Kategorien: Rezension | Schlagwörter: , , | Ein Kommentar

[Wissenswertes] Sonntag = gratis ebook Tag!

buch-0193

Hallo meine Lieben!

Was für ein bombastisches Wetter! Das heißt für mich, heute ist Garden-Time

Morgen kommt nämlich endlich der Gärtner und macht mal einen ordentlichen Rundum-Schlag, dann kann ich mich dieses Jahr auf andere Dinge konzentrieren. In diesem Jahr möchte ich nämlich wieder viel Lesezeit draußen verbringen, da habe ich jede Menge Nachholbedarf!!!

Ich möchte gleich auch noch rasch ein Podest für das Wildbienenhotel bauen, denn dort wo sie jetzt stehen, ist es nicht so ideal. Drei sind auch schon geschlüpft

Deswegen gibt es jetzt rasch für Euch die gratis ebooks für diese Woche und dann geht’s raus in die Sonne!!!

Beginnen wir gleich wieder mit einem Thriller, der gute Bewertungen aber leider keinen wirklich aussagekräftigen Klappentext hat:

Klappentext:
Hannah Daweka ist eine schöne Frau, doch ihre Kindheit war ein Alptraum. Sexuelle Übergriffe waren an der Tagesordnung und Liebe suchte sie vergebens. Als blutige Morde geschehen, gerät sie unter Verdacht und erst ein Blick in die Vergangenheit kann das Rätsel lösen.
Ein klein wenig Erotikthriller, ein wenig Drama… aber es gibt auf jeden Fall eine Menge Opfer …

~~~~~~~~~~

Die Lachmuskeln dürfen auch strapaziert werden:

Klappentext:
Außer Markus sind an diesem Freitagnachmittag wieder mal nur Idioten auf der Autobahn unterwegs: Rentner, Weiber, Fahranfänger und ähnliches Gesocks, das ihm den Weg versperrt und seinen Arbeitstag vermiest. Ähnlich sehen das allerdings auch Helmut, Tom, Julia und die vielen anderen, die ebenfalls gute Gründe haben, die Ersten auf der Strecke sein zu wollen. Doch mitten im ganz normalen Autofahrer-Wahnsinn passiert etwas Unvorhergesehenes…

~~~~~~~~~~

Und natürlich auch wieder etwas für’s Herz, ein romantischer Jugendroman:

Klappentext:
»Darf ich dich küssen?«, fragte er leise und beugte sich leicht nach vorne. Abwartend, wie ich reagieren würde. Also hatte ich ihn doch nicht vorschnell in eine Schublade gesteckt.
Lächelnd gab ich ihm zur Antwort: »Nein.«
Melinda hat ihr Leben fest im Griff. Da bleibt keine Zeit für Ablenkung. Doch nun naht das ersehnte letzte Schuljahr und sie hat weder die große Liebe noch ein verrücktes Abenteuer hinter sich. Insgeheim findet sie ihr Leben vor allem eines: Langweilig und vorhersehbar.
Sam dagegen ist sorglos, spontan und das genaue Gegenteil von Melinda. Immer perfekt ungekämmt gestylt, mit strahlend grünen Augen und einem selbstsicheren Lächeln auf den Lippen.
Als sich Sam in Melindas Leben drängt, wehrt sich Melinda lautstark dagegen, denn was haben sie und Sam schon gemeinsam? Doch dann stellt sie widerwillig fest, dass er sie ständig zum Lachen bringt und die Gründe, die gegen ihn sprechen immer weniger werden…

~~~~~~~~~~

Dieses Buch klingt nach humorvoller Fantasy – allerdings wohl nur der 1. Teil einer Reihe:

Klappentext:
„Was ich nicht weiß macht mich nicht heiß.“ So oder so ähnlich müssen die Autoren von diversen Sagen – oder Märchenbüchern gedacht haben, als sie einfach irgendwelche Halbwahrheiten abdruckten.
Damit wird ab sofort aufgeräumt.
Aber total.
Aus diesem Grund entschloss sich eine der letzten Waldelfen die Erinnerungen an ihr langes Leben aufzuschreiben. Ihr habt bis jetzt geglaubt, weiße Frauen zu beobachten wäre lustig? Wölfe verspeisten nur so zum Spaß Menschen?
Oder Zwerge sind kleine, goldgierige Stinker? Na gut, sind sie. Einige von ihnen jedenfalls.
Als Kräuterfrau und Halbelfe war Margarethe ein turbulentes Leben garantiert. Wer kann denn außer ihr schon von sich behaupten, auf einem Werwolf geritten oder von einer Nymphe aufgeklärt worden zu sein.
Worüber? Ich werde mich hüten, hier und jetzt alles zu verraten.

~~~~~~~~~~

Vom Cover her Indiana Jones, Genrebeschreibung ist Science-Fiction, Detektivroman und magischer Realismus – so eine Mischung hatte ich auch noch nie :

Klappentext:
Bei einem Brand auf der Pazifikinsel Gardner wird eine bislang unerforschte Pyramide freigelegt. Die beiden Wissenschaftler Thomas Ericson und Gudrun Heber machen sich auf, ihre Geheimnisse zu lüften. Schnell ist klar, dass es hier weit mehr als eine alte Ruine zu entdecken gibt.
Doch sie begeben sich in höchste Gefahr. Denn in der Tempelanlage erwarten sie nicht nur ungeahnte Reichtümer und nie endender Ruhm, sondern auch tödliche Fallen, riesige Tempelwächter und ein uralter Mayafluch …
Und es kommt noch schlimmer: Auch der mysteriöse Professor Karney versucht, die alten Kostbarkeiten an sich zu reißen und das verlorengegangene Wissen für seine eigenen Zwecke zu missbrauchen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Und Karney hat bereits einigen Vorsprung …
Die Abenteurer – Auf den Spuren der Vergangenheit: Ein rasanter Trip an atemberaubende Orte der Menschheitsgeschichte. Ein Wettlauf um nie endenden Ruhm, unermesslichen Reichtum und längst vergessene Geheimnisse. Spring auf und entdecke zusammen mit den Abenteurern die Rätsel der Vergangenheit!

~~~~~~~~~~

Und zum Abschluß gibt es einen Abenteuerroman für die Leseratten ab 8:

Klappentext:
Ein Abenteuerroman zum Vor- und Selbstlesen für Wikinger und solche, die es werden wollen.
Der zehnjährige Leo Hartmann ist ein großer Wikingerfan. Blöd nur, dass er im tiefsten Oberbayern wohnt, tausend Kilometer vom Nordmeer entfernt. Doch sind die Wikinger nicht auch Flüsse hinauf gefahren? Und sieht es in den Alpen nicht ziemlich genau so aus wie in Norwegen?
Überzeugt davon, am Mühlbachufer den versteinerten Drachenkopf eines Langschiffs gefunden zu haben, nimmt Leo ihn mit nach Hause und knockt mit dem merkwürdigen Steinbrocken versehentlich seinen Softie-Papa aus. Der Vegetarier und Anti-Alkoholiker erwacht als überzeugter Wikinger und verlangt erst einmal nach einem tüchtigen Schluck Cervisia. Er isst ab sofort Fleisch mit den Fingern, kleidet sich in einen alten Bettbezug und bekämpft das Familienauto als vermeintlichen Feuerdrachen. Waschen, Zähneputzen, Rasieren? Alles was für Memmen!
Zuerst ist Leos Mama entsetzt und das Dorf schockiert. Gut, dass Leo als Experte in Sachen Wikinger vermitteln kann …

.

buch-0193.

Ich denke das war doch wieder eine schöne Mischung und hier sollte doch etwas für jeden Geschmack dabei gewesen sein

Schlagt im Zweifelsfall schnell zu, meist gelten diese gratis Angebote nur ein paar Tage oder sogar nur an einem Tag!
(Diese links führen zu amazon, in der Regel gibt es die Bücher aber auch bei anderen Anbietern im entsprechenden Format gratis)

Und wer noch nicht genug hat, am Donnerstag gibt es bei lesenundmehr auch wieder eine Auswahl an gratis ebooks!

Ich wünsche Euch noch einen schönen gemütlichen Sonntag und viel Spaß beim Schmökern Lesesmilie

Kategorien: Wissenswertes | 2 Kommentare

[Plauderei] Aktion Stempeln – März 2016

Banner StempelnEs wird Zeit für eine neue Runde von „Aktion stempeln“

Im März 2016 habe ich ein e-short gelesen, das es inzwischen nicht mehr gibt. Finde ich sehr schade, denn mir hat es gut gefallen. Ich hatte es allerdings rezensiert und konnte so schauen, ob ich mich noch daran erinnere – tja, das wäre dann schon gleich mal der erste rote Stempel 

Diese Bücher habe ich außerdem gelesen und gehört:

Im-Kopf-geblieben An dieses Buch kann ich mich noch grob erinnern und daran, dass ich mich zwischendurch immer wieder gefragt habe, was ich von diesem Werk halten soll. Es war in der Tat mal was ganz anderes, was aber nicht nur positiv zu bewerten war.

 

nicht-mehr-präsent An dieses Buch kann ich mich kaum erinnern, was aber auch nicht schlimm ist, denn es hat mir überhaupt nicht gefallen. Ich mag die Autorin und ihren Schreibstil eigentlich sehr gern, aber dieses Buch ist wirklich nicht empfehlenswert!

 

Im-Kopf-geblieben Ich kann mich hier noch recht gut erinnern, allerdings war es wie bei dem Vorgänger auch: eigentlich eine coole Idee, aber die Umsetzung war wieder nicht wirklich der Burner

 

 

nicht-mehr-präsent An dieses Hörbuch kann ich mich leider nicht erinnern. Es klang vom Klappentext super spannend, hat mich aber nicht so recht aus den Socken hauen können.
.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

In diesem Monat ist rot mit 3:2 wieder führend, es war für mich aber auch kein besonders guter Lesemonat – bis auf die Kurzgeschichte habe ich nur 2 – 3 Sterne vergeben…
Dafür habe ich aber fast jedes Buch rezensiert

(Wenn Ihr hier keine Bilder sehen könnt, habt Ihr einen Werbeblocker aktiv – die Cover sind von amazon aus verlinkt)

Ich finde es immer sehr spannend zu sehen, wie es den anderen Teilnehmern so ergangen ist und stöbere daher gern auch bei den anderen Beiträgen von „Aktion stempeln“. Wenn Ihr auch neugierig seid: die links zu allen Teilnehmern findet Ihr bei Damaris liest.
Wenn Ihr Euch anschließen wollt, einfach Beitrag schreiben und als Link unter dem aktuellen Monatsbeitrag auf dem Blog hinterlassen

Kategorien: Leselisten, Plauderei | 2 Kommentare

[Ich höre] Jana Lukas – Landliebe

Gekürzte Lesung 5 CDs
Gesamtlaufzeit ca. 331 min.
Sprecherin: Diana Ampft

Klappentext:
Ellie hat Geldprobleme und nur eine Chance, ihren Kopf aus der finanziellen Schlinge zu ziehen: die Teilnahme an der TV-Show Landliebe. Vier Wochen muss sie, begleitet von Kameras und in ein Dirndl gequetscht, das bayerische Großstadtdummchen mimen. Das Weingut an der Mosel, das als Drehort dient, ist zwar traumhaft schön, doch Winzer Tom entpuppt sich als hinterwäldlerischer Sturkopf. Und er ist gar nicht erfreut, Ellie als Landliebe-Partnerin aufnehmen zu müssen. Doch Ellie hat weder mit Toms Augen gerechnet noch mit seinem Lächeln, das ein Kribbeln in jeden Winkel ihres Körpers jagt …

Dieses Hörbuch hatte ich ja im Januar gewonnen und nun mit ins Auto genommen, um mir meine Fahrtzeit damit zu versüßen 

Inhaltlich ist das Hörbuch ganz mein Ding, ich hatte allerdings ein paar Bedenken, ob Diana Ampft mich als Sprecherin begeistern kann…
Leider haben sich meine Bedenken bestätigt, als Sprecherin kann sie mich hier wirklich nicht überzeugen. Es ist dabei nicht ihre Stimme, sondern die Art wie sie liest. Jeder Satz wird fast gleich betont, es klingt total gelangweilt, als ob sie den Text einfach so herunterliest. Auch gibt sie den Personen keine eigenen Stimmen, es klingt alles gleich.

Sehr sehr schade, denn vom Inhalt finde ich das Buch bisher wirklich ansprechend, ich bin mir aber nicht sicher, ob ich das so bis zum Ende durchhalte – schon ab Mitte der ersten CD werde ich schon langsam aggressiv über diese Art der Vertonung.

Diana Ampft als Hörbuchsprecherin kommt mir definitiv nicht noch einmal ins Haus!!!

 

Kategorien: Ich lese/höre | 2 Kommentare