[Rezension] Petra und Uli Mattfeldt – Der Jahrbuchcode SOS EMILIA O.

Klappentext:
Das Jahrbuch der Schule zusammenstellen? Wie langweilig!, dachten Niklas, Lilly und Philipp – bis sie den rätselhaften Unbekannten, der auf den alten Klassenfotos auftaucht und scheinbar nie älter wird, entdeckten. Gemeinsam mit Niklas‘ Freund Jonas gelang es ihnen, das Geheimnis zu lösen.
Doch nun findet Niklas im neuen Jahrbuch einen versteckten Code: SOS EMILIA OTTERBACH. Was ist mit dem Mädchen, das vor sechs Jahren plötzlich verschwand, wirklich passiert? Die Freunde forschen nach …

Meine Meinung:
Der Vorgänger Der Jahrbuchcode konnte mich absolut in seinen Bann ziehen, deswegen habe ich mich einerseits auf die Fortsetzung gefreut, war aber von vorneherein skeptisch, ob der Nachfolger – der nun mit dem Sohn der Autorin gemeinsam verfaßt wurde – an die Spannung des ersten Teils anknüpfen kann.

Der Beginn ist recht locker, man bekommt so ein wenig ein „5 Freunde“ Feeling und wird in die Schulzeit zurück versetzt. Leider bleibt das ziemlich lang so, man erfährt viel über die Freunde, wie sie leben, welche Probleme sie haben – aber wenig bis gar nichts was den Fall Emilia O. angeht oder wenigstens ein wenig voran treibt.
Erst ziemlich zum Schluß nimmt die Geschichte endlich Fahrt auf und wird dann auch zum absoluten Pageturner, was aber den zähen Weg bis dahin leider nicht mehr wett machen konnte.

Der Schreibstil ist sehr einfach gehalten und daher sicherlich perfekt für die eigentliche Zielgruppe, mir war es in dieser Fortsetzung teilweise zu simpel und holperig und leider auch mit einigen (grammatikalischen) Fehlern gespickt.

Auch wenn die Länge mit etwas über 200 Seiten ideal für ein Jugendbuch ab 12 Jahren ist, es hätte dem Buch gut getan, sich für das Ende noch ein wenig mehr Zeit zu nehmen, anstatt die Geschichte im Eiltempo abzuhandeln.

Fazit: Unterhaltsamer Jugendkrimi mit leider übereiltem Ende sternsternstern

Kategorien: Rezension | Schreib einen Kommentar

[Wissenswertes] Sonntag = Gratis Ebook Tag!

buch-0193

Hallo meine Lieben!

Jetzt ist der August auch schon wieder halb vorbei – wo ist die Zeit nur hin?! Und was ist nur mit dem Sommer los???

Aber lesen kann man ganz unabhängig vom Wetter (obwohl ich das schon sooo gern draußen im Garten machen würde ) und von daher gibt’s heute wieder Lesestoff, der nichts kostet und keinen Platz wegnimmt:

Heute gibt es als erstes einen historischen Roman:

Klappentext:
Riedenburg an Heiligabend 1125. Als sich die Waldbauernjungen Luz und Tile auf eine Aventiure an der Teufelsmauer begeben, ahnen sie nicht, wie sehr diese Nacht ihr Leben verändern wird. Noch bevor der nächste Tag anbricht, reiten sie auf einem Schlachtross einem Schicksal entgegen, dass eng mit dem der Großen ihrer Zeit verwoben ist. Die Welt, in die sie hineinwirbeln, ist bevölkert von skrupellosen Landesherren, dekadenten Klerikern, Säulenheiligen und Weisen aus dem Morgenland. Vor allem aber ist es eine Welt voll Poesie, Mythen und Sehnsüchten, denn es ist die Welt der verwandelten Zeit, in deren Mittelpunkt der letzte Burggraf von Riedenburg steht.

Eine Sammlung von Edgar Wallace Romanen mit über 7000 Seiten gibt es heute auch umsonst:

Klappentext:
Dieses eBook wurde mit einem funktionalen Layout erstellt und sorgfältig formatiert. Die Ausgabe ist mit interaktiven Inhalt und Begleitinformationen versehen, einfach zu navigieren und gut gegliedert.
Edgar Wallace (1875-1932) war ein englischer Schriftsteller, Drehbuchautor, Regisseur, Journalist und Dramatiker. Wallace gehört zu den erfolgreichsten Kriminalschriftstellern.

Fantasy ist auch mit dabei, Schutzengel sind hier das Thema:

Klappentext:
Als David bei einem Autounfall stirbt, ist das für ihn nicht das Ende. Ganz im Gegenteil. Er wacht in Euphoria auf, der Welt der Schutzengel. Und zu einem solchen soll er nun ausgebildet werden. Die anfängliche Begeisterung weicht irgendwann der Erkenntnis, dass auch sein zweites Leben seine Schattenseiten hat. Und schließlich kommt es zu einer Katastrophe, bei der David und seine neuen Freunde zusammenhalten müssen – denn nur so können sie möglichst viele Menschen retten.

Von David VanDyke gibt es auch wieder einen apokalytischen Roman für lau:

Klappentext:
Als Afghanistan-Veteran Daniel Markis in seinem Haus bewaffnete Eindringlinge vorfindet und eine Schießerei einsetzt, muss er erstaunt mit ansehen, wie die Wunden einer Frau vor seinen Augen verheilen. Was macht diese Frau so besonders? Bald erfährt er das Geheimnis: Ein Wunder der Wissenschaft, lange vergessen und verloren geglaubt seit dem Untergang der Sowjetunion, wurde wieder entdeckt – und es wird die Welt für immer verändern. Als Daniel bemerkt, dass das Militär diese gentechnologische Erfindung als Waffe einsetzen will, wendet er sich an seine ehemaligen Kameraden, um die Frau zu finden und den Plan der Regierung zu durchkreuzen.

Ein Krimi darf natürlich auch nicht fehlen:

Klappentext:
Mason, Olivia, Randy und Danielle sind vier Jugendliche, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Als Mason unschuldig eines Verbrechens bezichtigt wird, kommt es zu einer
turbulenten Kette von Ereignissen, die die vier Freunde zusammenführt. Gemeinsam versuchen sie, den Drahtzieher hinter der Tat dingfest zu machen.
Dabei stößt das MORDs-Team auf einen dreißig Jahre zurückliegenden Mordfall. Entsetzt müssen sie erkennen, dass ihre Eltern Teil eines gigantischen Rätsels sind, das sich bis in die Gegenwart erstreckt. Sie beginnen zu ermitteln, um die eine Frage zu klären, die alles überschattet: Wer tötete vor dreißig Jahren die Schülerin Marietta King?

Und zum Abschluß noch eine Büchersammlung der schönsten Kinderbücher:

Inhalt:
Die wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen (Selma Lagerlöf), Die Abenteuer Tom Sawyers (Mark Twain), Die Abenteuer des Huckleberry Finn (Mark Twain), Heidi (Johanna Spyri), Oliver Tist (Charles Dickens), Die Reise zum Mittelpunkt der Erde (Jules Verne), Pinocchio (Carlo Collodi), Das Dschungelbuch (Rudyard Kipling), Die Schatzinsel (Robert Louis Stevenson), Onkel Toms Hütte (Harriet Beecher Stowe), Alice im Wunderland (Lewis Carroll), Nesthäkchen (Else Ury), Die Familie Pfäffling (Agnes Sapper), Der Trotzkopf (Emmy von Rhoden),
Der kleine Lord (Frances Hodgson Burnett)

buch-0193

Hier sollte doch für Jeden was dabei gewesen sein

Schlagt im Zweifelsfall schnell zu, meist gelten diese gratis Angebote nur ein paar Tage oder sogar nur an einem Tag!

(Diese links führen zu amazon, in der Regel gibt es die Bücher aber auch bei anderen Anbietern im entsprechenden Format gratis)

Viel Spaß beim Schmökern

Kategorien: Wissenswertes | 5 Kommentare

[Buchvorstellung] Jürgen Siegmann – Schattenmensch

Ein neues Rezensionsexemplar hat den Weg zu mir gefunden, diesmal ein Polit-Thriller:

Klappentext:
Köln, Sommer 2016: Der Libyer Tarek Bajari lebt in Köln als illegaler Flüchtling. Und er hat ein Problem. Ein renommierter Anwalt wird ermordet und ein Koffer voller Geld verschwindet. Und weil Tarek einem Freund helfen will, erwischt ihn die Polizei zur falschen Zeit am falschen Ort. Dem Tatort.
Tarek muss fliehen und sich selbst auf die Suche nach dem Mörder machen, sonst ist er entweder tot, im Gefängnis oder abgeschoben. Erst
etliche Tote später erkennt er, welch übermächtigen Gegnern er in die Quere gekommen ist. Denn Rechtsradikale in hohen gesellschaftlichen Positionen planen nichts Geringeres als den Sturz der Regierung. Für ein geplantes Attentat wollen sie Tarek als Sündenbock präsentieren. Die aufgeheizte Stimmung gegen Ausländer, Flüchtlinge und
Muslime soll genutzt werden, um den Rechten zu Wahlerfolgen zu verhelfen.
Um Tarek in die Finger zu bekommen, entführen sie seine Freundin Simone. Tarek muss sich entscheiden: Opfert er Simones Leben oder begibt er sich in die Hände der Verschwörer und damit in den wohl sicheren Tod?

Klingt spannend und hat mit 272 Seiten für mich genau die richtige Länge

Ich bedanke mich herzlich beim bookspot Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Kategorien: Buchvorstellung | Schlagwörter: | 2 Kommentare

[Wissenswertes] Sonntag = Gratis Ebook Tag!

buch-0193

Hallo meine Lieben!

Schon ist wieder Sonntag, die Zeit fliegt ja wieder nur so dahin – irgendwie war doch gestern erst Montag, oder?!
Vielleicht kam mir das alles aber auch nur so schnell vor, weil ich die letzte Woche in einer anderen Geschäftsstelle arbeiten mußte und so die Routine fehlte.

Aber wir jammern jetzt gar nicht, daß sich das Wochenende schon wieder dem Ende zuneigt, sondern freuen uns doch einfach mal auf gratis Lesestoff, den ich wieder für Euch aufgetrieben habe:

Als erstes habe ich den 1. Teil einer Reihe über 5 Schwestern:

Klappentext:
Champagner, wilde Partys und eine traditionsreiche Familie.
Jeder hält Virginia Prescott für ein reiches Töchterchen, das von Daddys Vermögen lebt. Auf einem Maskenball beschließt sie kurzerhand, ihr Leben zu ändern. Sie verschweigt dem charmanten Australier Liam, wer sie wirklich ist, und stürzt sich in ein Abenteuer mit ihm. Die Aktion mit der geliehenen Identität ist ein Spiel mit dem Feuer, denn im ungünstigsten Moment fliegt ihre Lüge auf …

Zur Hörspiel-Reihe von Lady Bedfort gibt es jetzt auch ein passendes ebook:

Klappentext:
Ein heftiges Gewitter tobt über Narroway, als der geisteskranke Frank Cody seinen Pfleger umbringt. Anschließend gelingt ihm die Flucht aus der unheimlichen Anstalt. Sein nächstes Ziel scheint bereits festzustehen, denn bei seiner Verhaftung hat Frank geschworen, seinen Bruder Leland zu töten. Wird es Lady Bedfort gelingen, Codys Rachepläne zu vereiteln? Und noch mehr seltsame Dinge geschehen in Narroway und erwecken das Interesse der alten Dame. Sie beschließt, ihren Butler Max dort unter einem Vorwand einzuschleusen. Nicht ahnend, wie gefährlich diese Undercovermission schon bald für ihn sein würde…

Und schon wieder eine Weihnachts(kurz)geschichte – die fangen ja früh an… :

Klappentext:
Mit „Der Duft von Ingwerkeksen“ bezaubert Bestseller-Autorin Jodi Taylor mit einer stimmungsvollen, originellen Weihnachts-Geschichte voller englischem Flair und britischem Witz. Kombiniert mit einer XXL-Leseprobe aus Jodi Taylors Erfolgsroman „Draußen wartet die Liebe“ schenkt dieses zauberhafte Spin-off allen Lesern des Romans ein Wiedersehen mit den charmanten Figuren und macht allen anderen Lust auf „Mehr“: mehr von der resoluten Eselsdame Marilyn, mehr von Thomas, dem ganz besonderen Freund und Ratgeber, und mehr von Russel und Jenny und ihrer ganz und gar nicht alltäglichen Beziehung.

Ein apokalyptisches Abenteuer gibt es heute auch für lau:

Klappentext:
Als US-Marine-Sergeant Jill Repeths weggesprengte Beine plötzlich anfangen, sich zu regenerieren, glaubt sie erst an ein medizinisches Wunder. Doch der Durchbruch, der ihre Kriegsverletzungen heilen lässt, ist auch genau das, was die Regierung unter allen Umständen vernichten will. Gejagt von der Obrigkeit muss sie ein von Unruhen zerrissenes Land durchqueren, auf der Suche nach einer Familie, die vielleicht schon tot ist, und nach dem unmenschlichen Geheimnis, mit dem alles begann.
Reapers Rennen, ein apokalyptischer Science-Fiction-Thriller, zeichnet den Weg einer wahren Kriegerin von der Berufssoldatin zur Freiheitskämpferin und weit mehr. Er führt den Leser in die von Kritikern gefeierte Seuchenkriege-Serie von futuristischen Techno-Thrillern ein.

Ein Thriller darf natürlich auch nicht fehlen:

Klappentext:
Michelle Grieser, die einst als gewiefte Börsenhändlerin auf der Überholspur war und glänzende Karriereaussichten besaß, hat ihr aufregendes Leben in der Frankfurter City gegen eine kleine Familie und ein beschauliches Dasein in einem Frankfurter Vorort eingetauscht. Ihr Ehemann, ein erfolgreicher Enthüllungsjournalist, ist ständig auf Reisen, während sie ihr eintöniges Leben quält. Das ändert sich abrupt, nachdem ihr reicher Erbonkel Eric erneut in ihr Leben tritt. Der Onkel leidet an einer unheilbaren Krankheit und sucht einen Nachfolger für sein Imperium an der Nordamerikanischen Ostküste.
Während Michelle ihre Bekanntschaft zu Eric auffrischt, beginnt ein unheimlicher Mörder sein grauenhaftes Treiben.
Doch nicht nur der skrupellose Serienkiller, dessen Methoden immer abgefeimter werden, versetzt Michelle in Angst und Schrecken, auch ihr Mann Alex begibt sich durch seine journalistischen Recherchen in Lebensgefahr.

Und zum Abschluß eine Märchensammlung von Hans-Christian Andersen:

Klappentext:
Die Märchen von Hans Christian Andersen haben seit Generationen eine hohe Faszination für Groß und Klein! Spannend, unendlich fantasievoll, zauberhaft und vielschichtig – die Märchen fesseln schon die Kleinsten und begleiten eine Familie ein Leben lang. Die Künstlerin Betina Gotzen-Beek macht mit ihren stimmungsvollen Bildern, den Zauber von Andersens Märchenwelt auf eindrucksvolle Weise sichtbar.

buch-0193

Hier sollte doch für Jeden was dabei gewesen sein

Schlagt im Zweifelsfall schnell zu, meist gelten diese gratis Angebote nur ein paar Tage oder sogar nur an einem Tag!

(Diese links führen zu amazon, in der Regel gibt es die Bücher aber auch bei anderen Anbietern im entsprechenden Format gratis)

Viel Spaß beim Schmökern

Kategorien: Wissenswertes | Ein Kommentar

[Buchvorstellung] Bele Freudenberg – Im Feuer der Freiheit

Ein neues Rezensionsexemplar lag heute im Briefkasten:

Klappentext:
Hamburg 1813:
Für die winterliche Alsterstadt schlägt unter französischer Besatzung die kälteste Stunde: Inmitten der politischen Wirrungen der napoleonischen Kriege kämpft die junge Fanny nach dem Tod ihres Onkels um ihre eigene Unabhängigkeit. Fluch und Segen zugleich ist ihr dabei der attraktive und ehrenhafte, doch unnahbare Georg von Alvesloh, der ihr – ganz zu ihrem Ärgernis – als Vormund zur Seite gestellt wurde. Fanny wird schon bald von alten Gefühlen verwirrt, als ihr Temperament und seine kühle Besonnenheit aufeinanderschlagen. Sie ist sich völlig sicher: Von Alvesloh hat ein dunkles Geheimnis, das ihn gefangen hält – und irgendetwas muss der schneidige Oberst Tettenborn damit zu tun haben.
Fest entschlossen, dem Rätsel auf den Grund zu gehen, begibt Fanny sich in den Bann staatlicher Verwicklungen – und in große Gefahr, ganz anders als erwartet nicht außerhalb der Stadtmauern…

Ich lese ja immer mal wieder gern historische Liebesromane, gern auch aus dieser Zeit – nur muß ich hier gestehen, daß ich den Klappentext jetzt nicht so aussagekräftig finde. Auch „alte Gefühle“ kann ich hier schlecht einordnen, heißt das einfach nur altes Gefühl = Liebe oder kennt sie ihren Vormund und war schon mal verliebt in ihn?!

Nun, wenn ich das Buch gelesen habe, werde ich es wissen…

Ich bedanke mich herzlich beim bookspot Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

 

Kategorien: Buchvorstellung | Schlagwörter: , | 2 Kommentare

Im Juli gelesen und gehört

Das war mein Juli:

Im Juli hatte ich Urlaub und daher gedacht, daß da viel Zeit zum Lesen bleiben wird – war aber nicht so

Dazu kam, daß mich die Bücher nicht wirklich überzeugen konnten, was natürlich auch nicht wirklich dazu beitrug, das Lesepensum zu erhöhen.

Es gab diesen Monat weder einen Flop, noch ein Highlight – es war leider alles nur Durchschnitt

Und das waren meine gelesenen und gehörten (Hör)Bücher:

5492408_c9fb0ac30f_s Tom Glasauer – Das Geheimnis des Seelenspiegels
(240 Seiten)

sternsternstern

.
.
.

5492408_c9fb0ac30f_s Petra und Uli Mattfeld – der Jahrbuchcode SOS Emila O.
(224 Seiten)

sternsternsternhalb

.

.
.
Hörsmilie von der Lippe/Oschmann – Schönen abend!
(1 CD)

sternsternstern

.
Gelesen habe ich diesen Monat insgesamt 464 Seiten,
macht also einen Monatsdurchschnitt von 14,96 Seiten am Tag
und ein Jahresdurchschnitt von 15,62 Seiten am Tag

Gelesen und gehört habe ich jetzt 21 (Hör)Bücher – es gab da mal ein angepeiltes Jahresziel von 100 Büchern… *räusper*

(Wenn Ihr hier keine Bilder sehen könnt, habt Ihr einen Werbeblocker aktiv – die Cover sind von amazon aus verlinkt)

Und wie war Euer Juli?

Kategorien: Leselisten | Schreib einen Kommentar