browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

[Abgebrochen] Leslie Schnur – Kleine Fische fangen

Posted by on 28/07/2015

Schon auf Seite 80 war ich am überlegen abzubrechen, hatte aber gehofft, daß die Geschichte doch noch an Fahrt aufnimmt. Auf Seite 148 war ich aber so dermaßen gelangweilt, daß ich es dann doch aufgegeben habe:

Klappentext:
Nina Shepard ist in einen Mann verliebt, dem sie noch nie begegnet ist. Die 35-jährige New Yorkerin, die ihren Lebensunterhalt mit dem Ausführen von Hunden verdient, verbringt heimlich viele Stunden damit, die Wohnungen ihrer Auftraggeber genau zu erkunden. Deshalb weiß Nina auch alles über Daniel. Dass er gut aussieht, dass er ein erfolgreicher Anwalt ist, welche Musik er hört, welche Filme er sieht. Dass er nach Hause kommt, als sie in seiner Wanne liegt, ist hingegen eine echte Überraschung.

Meine Meinung bis Seite 148:
Klang nach einer lustigen Liebesgeschichte – nur wurde es irgendwie nicht lustig oder romantisch oder irgendwie spannend, es blieb ganz einfach gähnend langweilig. Nina führt Hunde aus und spioniert gern die Wohnungen der Hundebsitzer aus, bevorzugt die von Anwalt Daniel. Und dann führt sie Hunde aus. Und führt Hunde aus…

Man erfährt viel über die Hunde und ihre Besitzer, dafür wenig über die Protagonisten.

Selbst die im Klappentext erwähnte Szene in der Badewanne ist so gähnend langweilig, weil sie gar nicht wirklich dabei erwischt wird – DAS hätte mal richtig lustig werden können…

Fazit: Gähnend langweilig Ganzer Stern

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Per Klick lächeln: