browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

[Rezension] Denise Colquhoun – Sieben Tage für ein aufgeräumtes Leben

Posted by on 09/05/2015

Denise Colquhoun – Sieben Tage für ein aufgeräumtes Leben

Ein kreatives Mitmach-Heft

Klappentext:
Sieben Tage – mehr braucht es gar nicht, um wieder mehr Ordnung in unser Leben und unser Zuhause zu bringen, um leichter zu werden und aufatmen zu können. Ob es nur die kleinen Chaosecken sind, die beseitigt werden sollen, oder ob das große Frühjahrsausmisten ansteht: Denise Colquhoun zeigt, dass Aufräumen vor allem eine Frage der Technik ist. Praktische Tipps und Hilfestellungen geben Impulse für ein Wohlfühlzuhause. Da kribbelt es selbst Putzmuffeln in den Fingern!

Meine Meinung:
Ich entrümpel schon seit längerer Zeit regelmäßig und war gespannt, inwieweit dieses Heftchen noch Tips und Tricks für mich hat, das Ganze noch weiter zu optimieren.
Was mir gleich als erstes positiv ins Auge sticht: es wird in der Einleitung nicht versprochen, daß mit diesem Heft hinterher gleich alles perfekt ist, man sich aber sicherlich danach schon viel freier und leichter fühlen wird.
Das kann ich für mich definitiv bestätigen. Fällt es am Anfang noch schwer sich von Dingen zu trennen, wird es irgendwann immer einfacher und man fühlt sich wirklich wie von Ballast befreit.

Das Buch beginnt mit einer Checkliste und jeder, der sich dieses Heft angeschafft hat, wird sich auch ziemlich sicher in einigen Punkten wiederfinden und sich bestätigt fühlen, daß der Kauf gerechtfertigt war

In 7 Etappen soll Ordnung im Haus einkehren, für jeden Tag (Etappe) gibt es ein Kapitel/Raum, der aufgeräumt und entrümpelt werden soll. Am Ende jeden Kapitels gibt es ein „Aufräumtagebuch“, in dem man passend zum Kapitel notieren kann, was man aussortiert hat, ob sich Dinge davon verkaufen lassen, wovon man sich (vorerst) noch nicht trennen kann, welche Ziele man noch hat usw.

Wer wie ich Probleme hat, in ein Buch zu schreiben bzw. wem der Platz nicht ausreicht, kann sich dieses Aufräumtagebuch auch kopieren und einlegen, netterweise hat das Buch ein Gummiband, das man drumherum schlingen kann, so daß auch nicht herausfallen kann.

Dieses Heft ist nichts, was man mal eben durchliest, sondern ein Ratgeber, den man regelmäßig zur Hand nehmen und benutzen muß, damit man seine Umgebung langfristig erfolgreich ausmisten kann.

Fazit: Kurzer und knackiger Ratgeber zum Thema Entrümpeln Ganzer SternGanzer SternGanzer SternGanzer Stern
.

Ich bedanke mich ganz herzlich beim Kreuz Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

.

Wer Spaß an solchen Mitmach-Heften hat: es gibt auch noch eins zum Thema Ernährung, das ich persönlich auch sehr interessant finde – vielleicht wird das ja mein nächstes Projekt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Per Klick lächeln: