browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

[Rezension] Kathleen Bacus – Ich hexe mir einen Mann

Posted by on 21/07/2012

 

Klappentext:
Überglücklich entdeckt Debra Daniels ein Mittel gegen die ewigen Verkupplungsattacken ihrer Mutter: den Bausatz „Traummann zum Selberbasteln – so täuschen Sie Ihrer Umwelt ein erfülltes Liebesleben vor“. Und tatsächlich sind ihre Mutter und sie selbst nun zufrieden. Zumindest so lange, bis der fiktive Traummann eines Tages höchst lebendig und in voller Pracht vor Debras Haustür steht …
Meine Meinung:
Ich muß gleich mal gestehen, daß ich das Buch nicht nur wegen des Klappentexts sondern auch wegen des Covers gekauft habe: das Kleid, die Pantoffeln, die Schrift und der Stern vom Stab sind nämlich mit Glitter versetzt – da kam das Mächen in mir zum Vorschein und ich mußte zugreifen

Debra ist 30 und angenvert von ihren Eltern, die ihr dauernd Dates vermitteln, damit sie endlich unter die Haube kommt. Um dem Ganzen ein Ende zu setzen, erfindet Debra einfach einen perfekten Lover – idealerweise findet sie dazu in einem Bastelladen einen Baukasten: „Traummann zum Selberbasteln“. Dieser enthält alles um die Existenz des Traummannes zu untermalen: ein Photo für das Portemonnaie und Schreibtisch, Lebenslauf, handgeschriebene Liebesbriefe und Notizen. Alles läuft perfekt, bis ihr Vater Debra erzählt, daß er ihren Freund beim Golfen getroffen hat und dieser dann tatsächlich in voller Größe vor ihr steht. Und nicht nur das, er bestätigt alle von Debra erfundenen Treffen und Ausflüge. Das führt natürlich zu verwirrenden und dadurch witzigen Situationen – zumindest für den Leser.

Mich hat dieser Roman durchgehend gut unterhalten und die Auflösung dieser Geschichte war sehr überraschend – eigentlich wie das ganze Buch: mal etwas ganz Anderes.

Leider ist dieses Buch nicht mehr erhältlich, was ich gar nicht so recht nachvollziehen kann, da es erst 2009 auf den deutschen Markt kam.

Meine Wertung: Ganzer SternGanzer SternGanzer SternGanzer SternHalber Stern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Per Klick lächeln: