browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

[Rezension] Barbara Mettbach – Die Diät-Queen (Hörbuch)

Posted by on 09/07/2012


5 CDs + 1 Bonus-MP3-CD
Gesamtlaufzeit 362 Min.
Sprecherin: Katinka Springborn

Klappentext:
Die größte Problemzone der Frau ist der Mann, vor allem, wenn es sich um so ein geschniegeltes Prachtstück wie Inas Gatten handelt. Neben ihm wiegt jedes Gramm doppelt schwer … Doch dann fasst Ina den folgenschweren Entschluss, ab sofort allen Diäten den Rücken zu kehren. Von nun an wird geschlemmt und dem Speck mit Spaß statt mit Hungern zu Leibe gerückt. Während die Kilos schmelzen, zeigt sich Inas wahre Stärke, und ihr Mann ist keineswegs der charmante, liebende Ehemann, für den sie ihn gehalten hatte. – Ein kurzweiliger Roman über Diäten und das Leben einer starken Frau.

Über die Autorin:
Barbara Mettbach ist 1959 in Münster geboren und studierte Oecotrophologie.
Heute arbeitet sie als Ernährungsberaterin, schreibt für Fachzeitschriften und ist Autorin mehrerer Fachbücher und Romane. Sie lebt in der Nähe von Nürnberg.

Meine Meinung:
Dieses Hörbuch war ein echter (kalorienfreier) Genuß!
Ina ist eine übergewichtige Frau, die nach gefühlten tausend gescheiterten – und teilweise aufgezwungenen – Diäten die Nase voll hat von Vorwürfen, abschätzenden Blicken und dummen und verletzenden Kommentaren. Sie landet durch einen Zufall im „Feel Well“ (schöner Name für solch ein Studio), einem Fitness- und Ernährungsstudio und kann sich nun völlig streßfrei mit ihren Eß- und Lebensgewohnheiten auseinandersetzen. Hier merkt man, daß Die Autorin selbst Oecotropholgin ist, Tipps rund um die Ernährung, Abnehmen, Eßgewohnheiten fließen hier nebenbei mit ein und machen das Buch gleichzeitig zu einem kleinen Ernährungsratgeber.
Die Geschichte war sehr unterhaltsam und stimmig, einzig die Stimme von Katinka Springborn fand ich nicht so schön, obwohl sie andererseits gut zu der (zumindest am Anfang) dicken und bockigen Ina paßt.

Fazit: Ein unterhaltsamer und lehrreicher Frauenroman nicht nur für Abnehmwillige!

sternsternsternsternstern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Per Klick lächeln: