browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

[Rezension] Susanne Fröhlich – Verzogen (Hörbuch)

Posted by on 08/04/2019

Autorinnenlesung 4 CDs
Gesamtlaufzeit ca. 318 min.
Sprecherin: Susanne Fröhlich

Klappentext:
Die 365-Tage-Challenge
Andrea erfüllt Paul einen Herzenswunsch und zieht mit ihm aufs Land. Und zwar wirklich aufs Land – dahin, wo Fuchs und Hase sich am Waldrand Gute Nacht sagen, der nächste Supermarkt eine halbe Autostunde entfernt ist und die Feldwege sich am Dorfausgang in der Unendlichkeit verlieren. Allerdings nur zur Probe für ein Jahr! Wie das wohl wird? Während Paul voller Elan die Praxisvertretung für den ansässigen Orthopäden übernimmt, muss Andrea feststellen, dass das Landleben gar nicht so ist, wie sie sich das vorgestellt hat: Als Frau Doktor ist sie gleich im ganzen Dorf bekannt, und spätestens als ihr Ex-Schwiegervater Rudi zu ihnen zieht, wird klar, dass von Privatleben hier keine Rede sein kann.

Meine Meinung:
Ich bin ein absoluter Fan von Susanne Fröhlich und natürlich auch von der Andrea Schnidt Reihe.
Leider muß ich sagen, dass mich dieses Hörbuch diesmal nicht so begeistern konnte.

Die Idee Andrea als Großstadtpflanze auf’s Land zu verfrachten ist schon sehr spannend und hat mir vorher schon so einige Ideen in den Kopf gesetzt, was ihr da so alles wiederfahren könnte.
Es passiert auch viel, aber leider oft nur kurz angerissen und ohne einen wirklichen roten Faden.

Trotz des gewohnten Humors werden aber auch ernstere Themen mit eingebracht, so z.B. die Demenz von Andreas Mutter. Eine dazugehörige Situation hat auch zu einem absoluten Lachflash geführt – leider der einzige im ganzen Buch.

Natürlich gab es auch immer wieder Situationen zum Schmunzeln und voller Selbstironie, ich habe mich auch das ein oder andere Mal absolut ertappt gefühlt.
Auch das Landleben aus der Sicht einer Großstädterin und die darauffolgende Entwicklung und Annäherung hat mir prinzipiell gut gefallen, aber mir fehlte eben eine feste Richtung.

Durch den Umzug lernt man jede Menge neuer Figuren kennen, die wie gewohnt etwas überspitzt aber dennoch sehr sympathisch dargestellt werden.

Susanne Fröhlich liest wieder sehr humorvoll und unterhaltsam und nichtsdestotrotz freue ich mich auf die Fortsetzung, auch wenn mich dieser Band leider nicht vom Hocker reißen konnte.

Fazit: Nette Fortsetzung der Andrea Schnidt Reihe – leider nicht so unterhaltsam wie die Vorgänger sternsternstern

One Response to [Rezension] Susanne Fröhlich – Verzogen (Hörbuch)

  1. karin

    Hallo Kerstin,

    Danke für Deine Meinung dazu.

    Schönen Mittwoch..LG..Karin..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Per Klick lächeln: