browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

[Ich höre] Das Orakel von Port-Nicolas von Fred Vargas

Posted by on 06/11/2018

Gekürzte Lesefassung 4 CDs
Gesamtlaufzeit ca. 304 min.
Sprecherin: Suzanne von Borsody

Klappentext:
Entspannt sitzt Ex-Inspektor Louis Kehlweiler auf einer Pariser Parkbank, als sein Blick auf etwas Merkwürdiges fällt. Schnell findet er heraus, dass es sich um den abgetrennten Zeh einer Frau handelt. Aber wo ist die dazugehörige Leiche? Die Spur führt zu einem Pitbull-Besitzer und Sammler alter Schreibmaschinen, der jedes Wochenende im trostlosen Hafenstädtchen Port-Nicolas verbringt. Dort ist vor wenigen Tagen eine Frau von der Steilküste gestürzt.
Schräge Charaktere, skurrile Zusammenhänge – spannend interpretiert von Star-Sprecherin Suzanne von Borsody.

Meine Meinung bisher:
Gleich als erstes muß ich mein Unverständnis äußern, warum man eine Frau ein Hörbuch interpretieren läßt, was bis auf eine Ausnahme nur von männlichen Figuren lebt… Suzanne von Borsody gibt zwar jedem Charakter seine eigene Stimme, nur ist und bleibt sie eine Frau und das hat bei mir schon zu ein paar Problemen beim Zuordnen der Figuren geführt.

(Wer einmal in das Hörbuch reinhören möchte, kann das hier tun:
Der Audio Verlag )

Prinzipiell habe ich doch ein wenig Probleme überhaupt zu realisieren wer wer ist und in welchem Zusammenhang die Figuren stehen. Das mag daran liegen, dass ich wieder in die Serien-Falle getappt bin, es gibt einen Vorgänger „Die schöne Diva von Saint-Jacques“, der zwar inhaltlich nichts mit diesem Buch zu tun hat, dort aber die mitwirkenden Figuren vorgestellt werden.

Die pure finanzielle Not hat drei französische Historiker zusammengewürfelt: Matthias, der Jäger und Sammler, den die Frühgeschichte fasziniert, Marc, der alles über das Mittelalter weiß und Lucien, der Spezialist für den Ersten Weltkrieg.

Das hilft mir jetzt im Nachhinein ein wenig mehr Durchblick zu bekommen.

Ich bin jetzt fast bei der Hälfte des Hörbuches angelangt und warte händeringend, dass doch jetzt endlich mal was passiert. Die Geschichte zieht sich ziemlich, auch wenn die skurrilen Figuren das Ganze schon sehr unterhaltsam gestalten.

Bisher packt mich das Buch überhaupt nicht, die Printversion hätte ich wohl spätestens jetzt zugeklappt und weggelegt, das Hörbuch werde ich aber definitiv zu Ende hören – was nicht so lange dauern sollte, ich bin die nächsten Tage viel unterwegs…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Per Klick lächeln: