browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

[Rezension] Achim Dörfer – Die große Abzocke

Posted by on 04/06/2017

Klappentext:
IKEA weigert sich, Fahrkosten zu erstatten. Saturn zahlt den Kaufpreis defekter Fernseher nicht zurück. eBay wickelt annullierte Auktionen nicht richtig ab. Mithilfe von illegalen Vertragsklauseln, rechtswidrigen Geschäftsmodellen oder auch nur eigenwilligen Verfahrensweisen machen Unternehmen jährlich Milliarden von Euro. Rechtsanwalt Achim Doerfer hat recherchiert, wie der tägliche Betrug läuft. Er hat sich auf die Fahne geschrieben, der Abzocke Einhalt zu gebieten. Anhand von Musterschreiben, Vordrucken für Mahnbescheide und Hinweisen zur Prozess- und Beratungskostenhilfe gibt er Rat, wie man sich wehren kann.

Meine Meinung:
Sachbücher lese ich ja generell als Zweitbuch nebenher, weil man die wenigsten mal eben in einem Rutsch durchlesen kann. Für dieses Buch habe ich jetzt extrem lange gebraucht, aber nicht, weil der Inhalt so uninteressant ist – ganz im Gegenteil, mich hat der Inhalt so sehr beschäftigt, daß ich es bewußt beiseite gelegt habe, um mich wieder abzuregen.

Es ist schon heftig, wie wenig wir eigentlich informiert sind und damit von vorne bis hinten von den Firmen betrogen und hereingelegt werden – und auch noch der Meinung sind, daß das so okay ist!

Auf der anderen Seite ist man ohne Anwalt aber auch kaum in einer Position, etwas dagegen machen zu können und selbst dann haben Gerichte noch einen recht großen Spieltaum, was Entscheidungen angeht und die fallen in vielen Fällen eher zu Gunsten der großen Firmen aus.
Auch haben Firmen von vorneherein einen längeren Atem und kalkulieren ein paar Rechtstreitigkeiten mit ein – im Endeffekt haben sie immer noch einen höheren Gewinn.

Aber auch im kleinen Rahmen werde wir von Geschäften was z.B. Reklamationen und Umtausch von Artikeln angeht (bewußt?) falsch beraten und informiert, allein dafür lohnt sich dieses Buch.

Wer gern noch ein paar mehr Hintergrundinformationen zur VW-Affäre nachlesen möchte, ist hier ebenfalls gut bedient, auch Banken und Telefonanbieter bekommen ihr Fett weg.

Im Anhang finden sich jede Menge Musterschreiben mit Tipps, wie man im eingetreten Fall am besten reagiert und Adressen, an die man sich im Falle des Falles wenden kann.

Normalerweise ist die Beschaffenheit eines Buches nicht unbedingt Thema in meinen Rezensionen, hier möchte ich die aber positiv hervorheben: der Umschlag ist nicht normale Pappe, sondern beschichtet und damit flexibler und unanfälliger. Trotz daß ich das Buch viel mit mir herumgetragen habe, sind kaum Ecken angestoßen und auch noch nicht einmal ansatzweise eine Leserille zu erkennen!
Gerade bei Büchern, in denen man gern auch mal wieder etwas nachschlägt, finde ich das besonders angenehm.

Fazit: Ein absolut empfehlenswertes und sehr informatives Buch
sternsternsternsternstern

 

Wer noch mehr von dem Autor lesen möchte, zum Thema Steuern hat dieser 2014 schon ein Buch veröffentlicht:

 

One Response to [Rezension] Achim Dörfer – Die große Abzocke

  1. Liane

    Der Klappentext macht sehr neugierig, ein Mann der alles hat und sehr unglücklich ist warum ? Ich würd es gern zu Ende lesen was dabei raus kommt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Per Klick lächeln: