browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

[Rezension] Jana Seidel – Mein zauberhaftes Café

Posted by on 21/08/2016

Klappentext:
Alexandra ist Steuerberaterin, Kontrollfreak und mit ihrem geregelten Leben in Hamburg zufrieden. Doch dann verliert sie ihren Job und erfährt, dass ihr Freund fremdgeht. Als sie kurz vor ihrem 30. Geburtstag völlig überraschend das alte Café ihrer Tante Effie im Harz erbt, trifft sie eine verzweifelte Entscheidung: Sie nimmt das Erbe an. Es gibt nur einen klitzekleinen Haken – Alexandra hat keine Ahnung vom Backen. Zum Glück gibt es Effie, die sich noch längst nicht bereit fürs Jenseits fühlt. Als Geist zeigt sie Alexandra nicht nur, wie man süße Versuchungen zubereitet, sondern auch, wie man das Leben und die Liebe genießt …

Meine Meinung:
Eigentlich eine schöne und leicht mystische Geschichte – wäre da nicht die Protagonistin Alexandra…
Selten war mir eine Figur so unsympathisch, daß es mir völlig egal war, was mit ihr passiert. Wenn sich wenigstens zum Ende hin etwas bei ihr bewegt hätte, aber von Anfang bis Ende war sie steif, trocken, langweilig, zickig, selbstmitleidig, unselbständig und ich habe mich immer wieder gefragt, was Tom eigentlich an ihr findet.

Die anderen Figuren – hauptsächlich Carlie und Effie – waren sehr sympathisch, wenn auch teilweise recht oberflächlich gehalten. Prinzipiell hätte der Geschichte ein wenig mehr Tiefe gut getan, was aber auf 250 Seiten auch etwas schwierig ist.

Von vorneherin ist klar, wie sie Geschichte ablaufen und ausgehen wird, was ich aber überhaupt nicht schlimm fand. So eignet sich das Buch als leichte und entspannende Urlaubslektüre, die sich schnell und unkompliziert weglesen läßt.

Fazit: Leichte Sommerlektüre ohne großen Tiefgang sternsternstern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Per Klick lächeln: