browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

[Buchvorstellung] Mattfeld/Bierschenck – Schattenfeuer

Posted by on 23/05/2016

Ein neues Rezensionsexemplar vom DrachenStern Verlag ist bei mir angekommen:

Klappentext:
Unwegsame Landschaften und seltsame Wesen. Rätselhafte Aufgaben und geheimnisvolle Begegnungen. Magie und Mutproben.
Ob die griechischen Versepen, die isländischen Sagas oder das Nibelungenlied – seit jeher beschäftigt sich Literatur mit abenteuerlichen und fantastischen Stoffen. Als im 20. Jahrhundert das Genre Fantasy entstand, erhielten diese alten Motive und Erzählstrukturen ein neues Gewand. Auch heute ist die Faszination für fantastische Geschichten ungebrochen und die Vielfalt der Fantasy-Stories beeindruckend,
wie die vorliegende Anthologie beweist: Die hier veröffentlichten Texte haben es auf die Shortlist eines Kurzgeschichten-Wettbewerbs geschafft und zeugen von
der Originalität und der Qualität zeitgenössischer Fantasy-Autoren.

 

Fantasy ist nicht unbedingt mein bevorzugtes Genre, aber gerade weil es Kurzgeschichten sind und damit Abwechslung versprechen, werde ich auf alle Fälle mal reinlesen.

Von den Autoren (Wilfried Abels, Ulrich Borchers, Jens-Philipp Gründler, Anke Höhl-Kayser, Jasper John, Simon Käßheimer, Dana Lione, Valerie Loe, Lyakon, Dörte Müller, Patricia Rieger, Barbara A. Ropertz, Markus Sapel, Boris Schneider, Angela Stoll, Claudia Timpen, Markus Veith, Alexander Weiz) kenne ich keinen, was aber nichts heißen muß, da ich wie gesagt nicht wirklich in diesem Genre Zuhause bin.

Mit 224 Seiten auch kein besonders dickes Buch, also auch gut für zwischendurch geeignet.

Im Juni erscheint übrigens im gleichen Verlag eine Sammlung mit Science-Fiction-Geschichten:

 

Ich bedanke mich beim DrachenStern Verlag recht herzlich für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Per Klick lächeln: