browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

[Leseliste] Mein Buchjahr in 30 Fragen [Teil 1]

Posted by on 15/12/2015

Bei Martina habe ich vor ein paar Tagen diesen Jahresrückblick gefunden, den ich gerne nutzen möchte, um mein Lesejahr mal Revue passieren zu lassen.

Allerdings teile ich den Beitrag in zwei Teile, weil es ja doch eine Menge Fragen sind

Allgemein

 

1. Buch des Jahres – Welches war für Euch DAS Buch des Jahres?
Auch, wenn es schwer fällt, nur eine Nennung ist erlaubt.

Da mußte ich nicht lange überlegen:

James Bowen – Ein Geschenk von Bob

Ich liebe die Geschichten über James und seinem Kater – eben weil sie auch wahr sind und man merkt, wie gut es einem selbst doch geht!

.

2. Flop des Jahres – Welches Buch war für Euch der Flop des Jahres?

Carly Phillips – Wer nicht wagt, der liebt nicht

Hier mußte ich ein wenig durch meine Leseliste stöbern, weil ich so einige Flops zu verzeichnen hatte. Aber dieses Buch hat mich so enttäuscht, weil ich von Cover und Klappentext einfach etwas anderes erwartet hatte. Zum Vergleich findet Ihr hier das alte Cover.

.

3. Größte positive Überraschung – An welches Buch hattet Ihr eher geringe bis durchschnittliche Erwartungen und dann hat es Euch richtig umgehauen (im positiven Sinne)?

Barbara Wood/Garreth Wootton – Nachtzug

Dieses Buch lag ewig auf meinem SuB und ich war schon kurz davor es auszusortieren, da fand ich eine Mitleserin beim Büchertreff (Kerstin von Wörterkatze) mit der ich das Buch dann in einer Leserunde zusammen gelesen habe.
Ein wirklich tolles Buch!!!

 

4. Größte Enttäuschung – An welches Buch hattet Ihr große Hoffnungen geknüpft und dann hat es Euch richtig enttäuscht?

Kai Twilfer – Schantall, tu ma die Omma winken!

Hier hatte ich mich auf ein richtig schönes Prollbuch mit Klischees ohne Ende gefreut – im Endeffekt war es gähnend langweilig und ich habe es abgebrochen.

.

.

5. Bester Pageturner – Welches Buch konntet Ihr gar nicht mehr aus der Hand legen?

Joelle Charbonneau – Die Auslese

Dieses Buch hat mich wirklich total gefesselt und freu mich schon auf die Fortsetzung. Die gibt es zwar schon, aber bisher nur als HC und ich habe den ersten Band als TB, da möchte ich den Nachfolger natürlich passend haben
.
.

6. Liebste Reihe/ Trilogie – Welches war in 2015 Eure liebste Reihe? (Es muss mindestens ein Band in diesem Jahr gelesen worden sein.) Und auf welche Fortsetzung in 2016 freut Ihr Euch am meisten?

Puh, das ist schwer, einerseits Die Auslese oder aber Die Bestimmung, wobei mir hier der 2. Teil nicht so gut gefallen hat. Mal schauen, ob es der 3. Teil wieder rausreißt…

.

.

 

7. „Dickster Schmöker“ – Welches war Euer Buch mit den meisten Seiten? Sind die Seiten nur so „dahin geflogen“ oder musstet Ihr kämpfen?

Patrick Brosi – Der Blogger

Das dickste Buch war eigentlich der 1. Teil von Die Bestimmung, deswegen nehme ich jetzt dieses hier, was nur ein paar Seiten weniger hat.
Allerdings mag ich dicke Bücher eh nicht so gern und vermeide sie weitgehend, bis ca. 450 Seiten finde ich aber noch okay. Dieses Buch hat mich aber nicht so sehr fesseln könne, was aber nicht an der Dicke des Buches lag.

8. Die meisten Fehler – Ist Euch ein Buch ganz besonders negativ durch viele logische und/ oder orthografische Fehler aufgefallen?

Dazu fiel mir ganz spontan Die Falle ein, da ich das aber erst im Dezember gehört habe, zählt das ja nicht
Orthografische- und Interpunktionsfehler findet man leider sehr viel in Büchern von Selfpublishern, ein Grund, warum ich aus dem Bereich kaum noch was lese.
Bei fremd hat mich bei der Auflösung einfach nicht überzeugen können, diese war zwar nicht wirklich unlogisch, aber einfach doch ein wenig zu aufwändig für meinen Geschmack.

9. Interessantestes Sachbuch – Auch „non-fiction“ kann fesseln, welches Sachbuch hat Euch in diesem Jahr am meisten beeindruckt?

Marla Cilley – Die magische Küchenspüle

Ein wirklich tolles Buch zum Thema Entrümpeln, Minimalismus, Organisation im Haushalt

Absolut empfehlenswert!

.

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

Story

 

10. Schlimmster Buchmoment – Welches war für Euch der schlimmste Moment in einem Buch? Entdeckung eines Betrugs? Tod eines Lieblings? Eine herzergreifende Trennung?

Guido Kniesel – Kein Wille geschehe

Ich bin sowieso kein Fan von besonders brutalen Büchern, aber wenn die Gewalt dann auch gegen kleine Kinder geht, ist bei mir Schluß.

.
.

11. Enttäuschendstes Ende – Das Buch war toll aber das Ende einfach Mist? Welches Ende hat Euch am meisten enttäuscht?

Natasha Boyd – Eversea

Hier mußte ich lang überlegen, habe mich dann für das Buch entscheiden – weil es kein richtiges Ende hat.

 

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

Charaktere

 

12. Liebster Held – Welches war Euer liebster Held?

Four

Ich hatte allerdings ehrlich gesagt immer den Four aus dem Film vor Augen… der war eben einfach mal lecker 00008286

.

 

13. Liebste Heldin – Welche Heldin hat Euch am besten gefallen?

Flavia de Luce

Diese kleine Göre meistert ihr Leben und ermittelt so herrlich, deswegen ist sie für diese Frage einfach meine kleine Heldin
.

:
.

14. Liebstes Paar – Manchmal stimmt die Chemie einfach, welches Paar hat Euch am besten gefallen? Hier zählt das Paar als Ganzes, ein noch so anbetungswürdiger Held kann seine unwürdige Partnerin nicht raus reißen!

Kristan Higgins – Lieber rundum glücklich, als gar keine Kurven

Das war ein richtiges Wohlfühlbuch mit einem tollen Paar! Nicht überspitzt, sondern sehr realitätsnah, das hat mir richtig gut gefallen!

.

 

15. Nervigster Held/ Nervigste Heldin: – Welcher Protagonist hat Euch am meisten genervt? Bei wem konntet Ihr nur noch mit den Augen rollen? Gab es vielleicht einen besonders schlimmen/ peinlichen Moment?

Paula Hawkins – Girl on the Train

Rachel war alles: peinlich, schlimm, nervend… selten eine Protagonistin gehabt, die mir so unsympathisch war und bei der Fremdschämen schon zur Gewohnheit wurde.

 

16. Fiesester Gegenspieler – Wer hat Euren Buchhelden am schlimmsten zugesetzt?

Barbara Wood/Garreth Wootton – Nachtzug

Die Brutalität und Skrupellosigkeit der Nazis hat mich in diesem Buch wirklich geschockt.

 

.
.

17. Liebster Nebencharakter – Auch Charaktere, die nur am Rande vorkommen, kann man ins Herz schließen. Welcher Nebencharakter ist Euch besonders in Erinnerung geblieben?

Nick Trout – Ein Streuner kehrt heim

Die ewig launische und kettenrauchende Bürokraft Doris hatte was 00008286

 

2 Responses to [Leseliste] Mein Buchjahr in 30 Fragen [Teil 1]

  1. Aer1th

    Klasse Jahresrückblick. 🙂
    Mit Fremd ging mir das übrigens genauso. Ich fand das Buch klasse und dann kam das Ende und ich dachte nur: „Das soll’s gewesen sein?!“
    Bei dem Plott habe ich mit mehr und definitiv mit einer anderen Auflösung gerechnet. Mir war es auch zu simpel.

    Liebe Grüße
    Miriam

  2. Litis

    Hallo,

    schöne Antworten. 🙂 Flavia de Luce habe ich noch auf meiner Wunschliste und von Ursula Poznanski muss ich auch endlich unbedingt mal was lesen.

    LG Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Per Klick lächeln: