[Leserunde] Petra Hülsmann – Meistens kommt es anders, wenn man denkt (Hörbuch)

Ich darf mal wieder bei einer Leserunde teilnehmen https://www.kastanies-leseecke.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif

Ich habe ja erst ein Hörbuch der Autorin gehört und freue mich daher doppelt, dass ich bei Lesejury Glück bei der Auslosung hatte:

Klappentext:
So’n Herz hält ganz schön viel aus. Das ist zäh.
Nele hat von der Liebe die Nase gestrichen voll. Ihr neuer Job bei einer angesagten Hamburger PR-Agentur soll ab jetzt an erster Stelle stehen. Inhaber Claas betraut sie mit der Imagekampagne für den Politiker Rüdiger Hofmann-Klasing, dessen Umfragewerte tief im Keller sind – aus gutem Grund, wie sie bald herausfindet. Darüber hinaus beschließt ihr kleiner Bruder Lenny, der das Down-Syndrom hat, sich eine eigene Wohnung zu suchen. Ausgerechnet Nele soll ihn im Kampf mit den besorgten Eltern unterstützen, dabei ist sie doch insgeheim die größte Glucke von allen. Um das Chaos perfekt zu machen, stellt Nele fest, dass Claas mehr als nur ein netter Chef für sie ist und dass er ihr Herz ganz schön zum Stolpern bringt. Aber soll sie sich von der Liebe etwa schon wieder einen Strich durch die Rechnung machen lassen?

Allerdings ist das Hörbuch bis jetzt noch nicht angekommen, ich hoffe, dass es bis Montag da ist, denn dann geht’s los! https://www.kastanies-leseecke.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif

Kategorien: Leserunde | 2 Kommentare

[Gratis] Gratis ebooks zu Ostern

Hallo meine Lieben!

Ich wünsche Euch ein schönes sonniges Osterfest!

Ich war den ganzen Tag im Garten, hab ein wenig gepflanzt und Unkraut beseitigt und auch gelesen.

Jetzt bin ich schon wieder auf dem Sprung, möchte Euch vorher aber noch ein paar Ostergeschenke dalassen – in Form von gratis ebooks!

Heute sind meiner Meinung nach wieder hochwertige Bücher dabei, dotbooks hat viel gratis eingestellt und auch vom bookspot Verlag sind wieder Bücher dabei.

Als erstes gibt es heute eine turbulente Liebeskomödie:

Klappentext:
Wünsche ans Universum? Totaler Quatsch, findet Ria, auch wenn ihre beste Freundin sie immer wieder vom Gegenteil zu überzeugen versucht. Kurzerhand tritt sie den Beweis an und erstellt eine Liste mit 10 Wünschen. Dabei ist sie sich sicher: Niemals wird sie ein neues Auto, eine kostenlose Wohnungsrenovierung und einen Gratisurlaub bekommen, von der großen Liebe ganz zu schweigen! Doch schon am nächsten Tag werden die ersten himmlischen Bestellungen ausgeliefert. Alles Zufall, davon ist Ria überzeugt. Bald muss sie allerdings einsehen, dass sie sich mit dem Universum besser nicht angelegt hätte – denn das hat seine ganz eigene Art, Rias Wünsche zu interpretieren …

~~~~~~~~~~

Die Vorgeschichte zu einer Krimireihe von Arne Blum gibt es auch gratis:

Klappentext:
Schwein gehabt!
Noch bevor Kim zum Hausschwein wurde und gemeinsam mit der Saubande ermittelte, war sie nur eine Nummer und lebte mit Muttersau und Geschwistern in einer doch schon ziemlich engen Box in einem großen Stall. Schon damals war ihr klar: Es muss mehr geben auf dieser Welt als das. Einmal das echte, warme Licht sehen! Gesagt getan – Kim bricht aus – naja, mehr oder weniger. Wie Kim letztendlich zu Kim wurde, ihren Weg zu Dörthe – ihrer Retterin – und Maler Munk fand und obendrein noch ein Attentat auf ihren Gönner und somit ihr neues Zuhause vereitelt, erzählt dieser kurze, amüsante Schweinekrimi …

~~~~~~~~~~

Eine alte Reihe von Philippa Carr wird neu aufgelegt:

Klappentext:
Wenn Liebe zur Bedrohung wird … England im frühen 16. Jahrhundert. Heinrich VIII. hat sein Herz an Anne Boleyn verloren – ein Skandal, der das ganze Königreich mit Unruhen, Intrigen und Gewalt erschüttert. Derweil hat Damascina, die behütet aufgewachsene Tochter eines angesehenen Rechtsgelehrten, andere Sorgen: Sie ist hin- und hergerissen in ihren Gefühlen für Bruno, der in einem altwehrwürdigen Kloster aufwuchs. Die junge Frau ist verzaubert von seinem schönen Gesicht, fürchtet sich aber vor seinen dunklen Seiten – denn das Rätsel um seine Herkunft lastet schwer auf Brunos Schultern. Als sich plötzlich der Zorn des Königs auf Damascinas Familie richtet, droht sie alles zu verlieren, was ihr wichtig ist. Wird Bruno ihr beistehen … oder sie verraten?

~~~~~~~~~~

Ein spannender Jugendroman der mir gut gefallen hat heute auch für lau:

Klappentext:
Wer zu lange gewartet hat und auf den letzten Drücker in eine AG gehen muss, hat keine andere Wahl als die unter den Schülern unbeliebte Jahrbuch-AG, denn da waren stets noch Plätze frei. Niklas, Lilly und Philipp treffen dort aufeinander und müssen auch noch den faulen Eltis mitschleppen. Doch schon bald entpuppt sich die scheinbar langweilige Aufgabe, am Computer mit allen Texten und Klassenfotos das neue Jahrbuch der Schule zusammenzustellen, als brisant. Denn die Gruppe stößt bei der Sichtung der früheren Jahrbücher auf ein seltsames Phänomen: Jahr für Jahr taucht dort auf einem Klassenfoto der jeweiligen 10c der immer gleiche unbekannte Junge auf, der scheinbar nicht älter wird. Wer ist das und wie kam er überhaupt in die Jahrbücher? Gemeinsam versuchen sie das Geheimnis zu lösen und stoßen dabei auf eine schier unglaubliche Geschichte…

~~~~~~~~~~

Ein Best-Ager Roman ist heute auch mit dabei:

Klappentext:
Weil das Beste immer zum Schluss kommt … Die Stadtverwaltung von Tomelilla hat die beiden rüstigen Freundinnen Alma und Margit kurzerhand aus ihren hübschen Häuschen in ein Pflegeheim umquartiert: Platz für eine lukrative Feriensiedlung soll her. Doch so einfach lassen sich die Freundinnen nicht als altes Eisen abstempeln! Kurzerhand schalten sie eine Dating-Anzeige in der schwedischen Lokalzeitung – und können sich bald vor liebestollen Verehrern kaum mehr retten. Das treibt die garstige Heimleiterin zur Weißglut … und spielt Alma und Margit perfekt in die Hände: Der Feldzug, um ihre Selbstständigkeit und ihr geliebtes Zuhause zurückzuerobern, hat gerade erst begonnen!

~~~~~~~~~~

Eine romanhafte Biografie, klingt ganz humorvoll:

Klappentext:
Ein ehemaliger Ghostwriter erzählt in diesem Tatsachenroman über Berlin, den lieben Zufall und das Ringen mit seinem Leben zwischen den Zeilen. Partys, Smartphones und Nazis – gesenkte Köpfe, erhobene Arme und ein stiller Beobachter mittendrin. Eine Pflichtlektüre, vom taz-Autor Markus Szaszka, für jeden, der wissen will, wie man die akademische Welt bescheißen kann und was eine Wieselspinne ist.

~~~~~~~~~~

Ein Liebesroman für Jugendliche kommt als nächstes:

Klappentext:
Isabel hat gelernt, sich zu verstecken. Ihren Körper unter ihrer Kleidung. Ihr Herz hinter einer Mauer. Sich selbst inmitten von tausenden Menschen. Doch Jochen sieht sie trotzdem. Er zerrt sie heraus aus ihrer Isolation und bringt sie zurück ins Leben.
Aber dann werden die beiden von Isabels Vergangenheit eingeholt und schweben plötzlich in Lebensgefahr.

~~~~~~~~~~

Abschließend gibt es wie immer ein Buch für die kleinen Bücherwürmchen:

Klappentext:
Vier junge Kochtalente aus den USA, Frankreich, Japan und der Schweiz möchten sich einen der begehrten Plätze in der geheimen Nudelgesellschaft ergattern. Wer kennt sich mit Nudeln am besten aus? Wer kocht das spannendste Rezept? Wer überzeugt die drei Vorsitzenden der Nudelgesellschaft mit seinem Talent?
Die Nudel-Gesellschaft ist ein kulinarisches Abenteuerbuch für alle Kinder, die Nudeln lieben, andere Kulturen erleben möchten und gerne kochen!

.

.

Das war doch wieder eine schöne bunte Mischung, da sollte doch für jeden Geschmack etwas dabei gewesen sein

Schlagt im Zweifelsfall schnell zu, meist gelten diese gratis Angebote nur ein paar Tage oder sogar nur an einem Tag!
(Diese affiliate-links führen zu amazon, in der Regel gibt es die Bücher aber auch bei anderen Anbietern im entsprechenden Format gratis)

Am Donnerstag gibt es dann auch wieder eine gratis Auswahl bei lesenundmehr

Ich wünsche Euch auch morgen noch einen tollen Feiertag!

Kategorien: Gratis | 2 Kommentare

[Buchgewinn] Ferdinand von Schirach – Der Fall Collini (Hörspiel zum Film)

Es darf mal wieder ein Gewinn einziehen, bei lesenundmehr habe ich dieses Hörbuch gewonnen:

Klappentext:
Ende der 70er Jahre: 34 Jahre lang hat Fabrizio Collini als unbescholtener Werkzeugmacher bei einer Autofirma in Deutschland gearbeitet. Und dann tötet er anscheinend grundlos einen alten Mann. Ein Albtraum für Anwalt Caspar Leinen (Elyas M’Barek), der die Pflichtverteidigung übernimmt: Das Opfer, der angesehene deutsche Industrielle Jean-Baptiste Meyer, ist der Großvater seiner Jugendliebe Johanna (Alexandra Maria Lara). Alles in diesem spektakulären Mordprozess spricht gegen den unerfahrenen Pflichtverteidiger. Caspar Leinen ist persönlich verstrickt, hat einen Mandanten, der nichts sagt, und mit der Strafverteidiger-Legende Professor Richard Mattinger (Heiner Lauterbach) einen Gegner, der ihm turmhoch überlegen scheint. Als er das Wagnis trotzdem eingeht, stößt er auf einen der größten Justizskandale der bundesdeutschen Geschichte und eine Wahrheit, die niemand wissen will.
„Der Fall Collini“ sorgte als erster Roman des Strafverteidigers Ferdinand von Schirach für großes Aufsehen. Aus ungewohnter Perspektive stellt der Jurist und Autor die Frage nach dem Dilemma, in dem der Verteidiger in einem Mordprozess steckt. Der daraus entstandene Thriller ist atemberaubend spannend und wartet mit einer juristischen Pointe auf, die zur Rechtsgeschichte der BRD gehört.

Es ist hier das Hörbuch zum Film, mal sehen wie das so ist – ich hatte bisher nur eines dieser Art und das hat mir nicht so gut gefallen, lag da aber an der Qualität der Filmeinspieler.

Inhaltlich bin ich total gespannt!

Kategorien: Plauderei | Schreib einen Kommentar

[Rezension] Debbie Macomber – Wolkenküsse (Short Story)

Klappentext:
Über den Wolken scheint immer die Sonne …
Mark Taylor kam in die gemütliche Küstenstadt Cedar Cove, um seine schmerzhafte Vergangenheit hinter sich zu lassen und noch einmal neu anzufangen. Die letzten Jahre hat er sehr zurückgezogen verbracht, doch als er Jo Marie Rose trifft, steht sein Leben von jetzt auf gleich Kopf.
Die Besitzerin des Rose Habor Inn, einer kleinen Pension, hatte Mark angeheuert, um ihr in Haus und Garten zur Hand zu gehen. Je mehr Zeit sie miteinander verbringen, desto mehr merkt Mark, dass sie ihm immer wichtiger wird – doch langgehegte Geheimnisse stehen zwischen ihnen. Außerdem wollte er sein Herz nie wieder an eine Frau verlieren.
Als sich Mark eines Tages aber das Bein bricht, bleibt ihm nichts anderes übrig, als Jo Marie um Hilfe zu bitten. Und obwohl er versucht, sie auf Abstand zu halten, kann er nicht länger verleugnen, wie sehr er sie inzwischen liebt …

Meine Meinung:
Das klang nach einer schönen und kurzweiligen Unterhaltung und war dann doch wieder eine Mogelpackung und damit ein echtes Ärgernis.

Diese Short Story hat 64 Seiten – denkt man, weil es ja so angekündigt ist.
Also liest man gemütlich und plötzlich ist nach 60% – also etwa 38 Seiten – Schluß.

Dann nämlich kommt der Hinweis: Sie wollen gleich weiterlesen? Und der Hinweis auf das eigentlich Buch, denn diese vermeindliche Short Story ist nichts anderes als ein Auszug aus dem Buch.

Also kommt nun Werbung für das eigentliche Buch, danach Werbung für den Nachfolger und dann kann man die ersten zwei Kapitel des eigentlichen Buches lesen.

Und für diese Frechheit darf man dann tatsächlich auch noch 0,99€ berappen. Das ist einfach nur schäbig und grenzt meiner Meinung nach schon an Betrug, denn ich erwarte bei einer Short Story schon eine abgeschlossene Geschichte und keine Leseprobe.

Fazit: Finger weg, kostenpflichtige Mogelpackung!!! https://www.kastanies-leseecke.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif

Kategorien: Rezension | Ein Kommentar

[Rezension] Rosamunde Pilcher – Eine Sommereise (Kurzgeschichte)

Klappentext:
Kate ist schon seit über zwanzig Jahren mit ihrem Mann Andrew verheiratet. Die Kinder sind groß, und die Ehe hat ihre Höhen und Tiefen gehabt. Andrew ist mit seiner Arbeit, den verschiedenen wohltätigen Vereinen, in denen er mitarbeitet, und dem Golfspielen mit seinen Freunden vollauf beschäftigt und zufrieden. Kate aber spürt die Entfernung, die im Alltag zwischen ihnen entstanden ist. Um ihm wieder näher zu kommen, bucht sie kurzerhand eine Urlaubsreise in ein wunderschönes Hotel in Spanien. Und tatsächlich scheint für sie alles nach Plan zu laufen. Bis ein entfernter Golfkumpel ihres Mannes mit seiner Frau ausgerechnet in ihrem lauschigen Hotel auftaucht …

Meine Meinung:
Inzwischen gibt es dieses ebook nicht mehr, ich gehe mal davon aus, dass man diese Geschichte in einem der Bücher mit Kurzgeschichten von ihr findet.

Inhaltlich eine typische Rosamunde Pilcher Geschichte, die mich stark berührt und ziemlich traurig gemacht hat, weil sie wohl leider sehr der Realität vieler langjähriger Beziehungen entspricht.

Viel kann man zu so einer kurzen Geschichte nicht schreiben, gäbe es die Geschichte noch einzeln, würde ich definitiv eine Leseempfehlung dafür aussprechen, so kann ich aber einfach die Bücher mit den Kurzgeschichten empfehlen, die ich vor Jahren mal gelesen habe:


(Hier sind beide Bücher als ebook zusammengefasst)

Fazit: Schöne aber traurige Kurzgeschichte

Kategorien: Rezension | Ein Kommentar

[Rezension] May B. Aweley – Schmetterlingsatem (Kurzthriller)

Klappentext:
Er hat dich ausgewählt.
Du bist seine Beute.
Eine vielversprechende Reise nach New York entpuppt sich für die Autorin May als schick­sal­haft.

Es scheint so, als hätte sie dabei ihren Mörder gefunden …

Meine Meinung:
Dieser Kurzthriller mit 42 Seiten sollte mir eine Wartezeit verkürzen und hat mich letztendlich nur genervt und ziemlich sauer zurückgelassen.

Als erstes: es handelt sich hier mitnichten um einen Kurzthriller, sondern lediglich um eine Leseprobe, die da aufhört, wo der eigentliche Thriller „Erinnerung aus Glas“ anfängt.
Leider startet dieses Buch auf meiner kindle-app direkt beim ersten Kapitel, sonst hätte ich davor den Hinweis lesen können: „Die Kurzgeschichte findet ihre Fortsetzung in…“. Nur sollte man sowohl als Autor eigentlich den Unterschied zwischen einer Kurzgeschichte und einer Leseprobe kennen… Als Prolog hätte man das ebenfalls gut betiteln können, aber es ist weit entfernt davon ein Kurzthriller zu sein.

Inhaltlich hat mich diese Geschichte auch mehr verwirrt als unterhalten, denn die Autorin schreibt (fiktiv) von sich selbst, dazu in der Ich-Form, was gleich noch verwirrender ist, denn der Serienkiller präsentiert sich auch in der Ich-Perspektive – was dazu führte, dass ich am Anfang jeden neuen Kapitels erst einmal überlegen musste, WER jetzt eigentlich erzählt…

Die Story finde ich dazu ziemlich an den Haaren herbeigezogen, ein Serienkiller sucht sein Opfer zufällig aus und folgt ihm dann über den ganzen Globus?! Ein wenig viel Aufwand für einen geplanten Mord…

Lediglich das kurze Gedankenspiel um den „Schmetterlingseffekt“ fand ich reizvoll – eine Kleinigkeit passiert und nichts ist mehr wie vorher…

Fazit: Getarnte Leseprobe, unglaubwürdige und konfuse Story

Kategorien: Rezension | Schreib einen Kommentar