Im Juli gelesen und gehört

Das war mein Juli:

Im Juli hatte ich Urlaub und daher gedacht, daß da viel Zeit zum Lesen bleiben wird – war aber nicht so

Dazu kam, daß mich die Bücher nicht wirklich überzeugen konnten, was natürlich auch nicht wirklich dazu beitrug, das Lesepensum zu erhöhen.

Es gab diesen Monat weder einen Flop, noch ein Highlight – es war leider alles nur Durchschnitt

Und das waren meine gelesenen und gehörten (Hör)Bücher:

5492408_c9fb0ac30f_s Tom Glasauer – Das Geheimnis des Seelenspiegels
(240 Seiten)

sternsternstern

.
.
.

5492408_c9fb0ac30f_s Petra und Uli Mattfeld – der Jahrbuchcode SOS Emila O.
(224 Seiten)

sternsternsternhalb

.

.
.
Hörsmilie von der Lippe/Oschmann – Schönen abend!
(1 CD)

sternsternstern

.
Gelesen habe ich diesen Monat insgesamt 464 Seiten,
macht also einen Monatsdurchschnitt von 14,96 Seiten am Tag
und ein Jahresdurchschnitt von 15,62 Seiten am Tag

Gelesen und gehört habe ich jetzt 21 (Hör)Bücher – es gab da mal ein angepeiltes Jahresziel von 100 Büchern… *räusper*

(Wenn Ihr hier keine Bilder sehen könnt, habt Ihr einen Werbeblocker aktiv – die Cover sind von amazon aus verlinkt)

Und wie war Euer Juli?

Kategorien: Leselisten | Schreib einen Kommentar

[Wissenswertes] Sonntag = Gratis Ebook Tag!

buch-0193

Hallo meine Lieben!

So, mein Urlaub ist jetzt leider zu Ende, morgen hat mich die Arbeit schon wieder
Und prompt wird natürlich das Wetter wieder besser, es ist zum Mäuse melken. Aber ich hoffe, daß ich noch einige schöne Sommertage im Garten – mit oder ohne Buch – genießen kann…

Auch heute war ich nicht untätig und habe ganz selbstlos wieder nach kostenlosem Lesestoff gesucht und bin natürlich auch wieder fündig geworden (und gleich das erste Buch mußte ich auch unbedingt haben…)

Heute geht es mal mit einem Krimi los:

Klappentext:
DER PFARRER – EIN SKELETT?
Ein schauerlicher Knochenfund reißt die friedliche Wachauer Gemeinde Klein Dürnspitz aus dem besinnlichen Advent. Schon bald ist klar, dass es sich bei dem Skelett um die Überreste des ehemaligen Ortspfarrers handelt. Der ist nämlich vor mehr als einem Jahrzehnt auf mysteriöse Weise verschwunden. Was wurde dem umtriebigen und weltoffenen Pfarrer zum Verhängnis?
EINE MAUER DES SCHWEIGENS
Major Paul Eigner soll als erfahrener Kriminalist Licht in die Angelegenheit bringen. Keine leichte Aufgabe, stößt er doch bei seinen Ermittlungen auf eine eisige Mauer des Schweigens. Als diese langsam zu bröckeln beginnt, bekommt die ländliche Idylle tiefe Risse: Gerüchte über ein uneheliches Kind des Pfarrers, der seinen weiblichen Schäfchen offenbar mehr als nur ein guter Hirte war, ein gewalttätiger Ehemann und die Anhänger einer katholischen Sekte halten den Major bei seiner Spurensuche enorm auf Trab.
SCHWARZER HUMOR VOM FEINSTEN UND VIEL LOKALKOLORIT
Es gärt heftig hinter den Kulissen der friedlichen Wachau! Und Lisa Lercher spinnt rund um den charakterstarken Major Paul Eigner einen äußerst spannenden und schwarzhumorigen Krimi.

Eine Biografie ist diesmal auch mit dabei:

Klappentext:
Finde Che Guevara!“
Diesen Auftrag bekommt Marc Mahon, Journalist, Kriegsreporter und ein Jugendfreund Ernesto Che Guevaras. Die ganze Welt rätselt, wo er geblieben ist. Marc Mahon macht sich auf die Suche und erinnert sich dabei an ihre gemeinsame Jugendzeit in Córdoba, an ihre ersten Lieben, an Ches Aufenthalt bei den Aussätzigen, an seine Zeit in Mexiko, wo Che Fidel Castro begegnete. Wie in einem Film tauchen die Bilder der Vergangenheit auf: Seine Zeit mit Che in der Sierra Maestra, Ches Triumph über die Batista-Übermacht in Santa Clara. Bis die Toten in der Festung La Cabaña die Freunde entzweien. Aber nun erfährt Marc von Fidel Castro, dass Che in Bolivien ist, in einem Land, wo die Bedingungen für eine Revolution nicht gegeben sind. Vor Ort gelingt es Marc Mahon nicht, Che zur Aufgabe zu zwingen. Sie werden gefangen genommen und Ernesto wird ermordet – und doch bewirkt sein Tod eine Macht, einen Mythos, der in Südamerika eine christusähnliche Verehrung auslöst. Che lebt – seine Idee. Sein Leben weist den Weg zu einer neuen humanen Gesellschaft, wenn wir uns vielleicht auch mit dem „alten Adam“ zufrieden geben müssen.

Und natürlich auch was für’s smile64:

Klappentext:
Nachdem Julie Delgado ihr Restaurant schließen muss, findet sie vorübergehend Arbeit als Köchin beim Rose Chalet, einem exklusiven Hochzeitsveranstalter in San Francisco. Ihr Plan ist es, das nächste Brautpaar so mit ihrer Kochkunst zu beeindrucken, dass die Besitzerin des Chalets sie dauerhaft einstellen wird. Aber als der Bruder des Bräutigams zu einem ersten Testessen auftaucht, wird ihr klar, dass das Schicksal andere Pläne mit ihr hat.
Andrew Kyle ist nicht nur Gourmetkoch und der Moderator von „Edgy Eats — Essen ohne Grenzen“ beim Kochsender Cuisine Channel, sondern es war auch ausgerechnet seine Kritik, die Julies Restaurant endgültig in den Ruin trieb. Als er Julie im Rose Chalet trifft, ist er davon überzeugt, dass sie es auf keinen Fall wagen wird, irgendein Risiko einzugehen. Dennoch brennt er darauf, derjenige zu sein, der ihre tief verborgenen Leidenschaften weckt.
Doch trotz der Anziehungskraft, die unbestreitbar zwischen ihnen besteht — und der Tatsache, dass er tatsächlich als Einziger an sie zu glauben scheint —, fragt Julie sich, ob sie es sich wirklich leisten kann, ein so großes Risiko einzugehen, sowohl was das Kochen angeht, ihre Karriere — oder ihr Herz ….

Paranormal Romance gibt es heute auch für lau:

Klappentext:
In Lillys Leben läuft einiges schief. Sie ist Single, ohne Job, ohne eigene Wohnung und seit dem frühen Tod ihrer Mutter auch noch ohne eine Schulter zum Ausweinen. Als sei das noch nicht schlimm genug, wird sie von verstörenden Visionen heimgesucht. Wer ist die Frau, die in ihrem Kopf herumgeistert? Die Spur führt sie mitten nach New York City, ausgerechnet in die Stadt, in der ihre Mutter starb und um die Lilly seitdem einen großen Bogen macht. Sie entscheidet sich dennoch, in der Metropole noch einmal neu anzufangen, schließlich braucht sie dringend einen Job und Abstand vom Provinzleben. Als Lilly im Big Apple tatsächlich Arbeit findet und den attraktiven Mason kennenlernt, scheint es endlich wieder bergauf zu gehen. Doch der junge Mann wird von Geheimnissen umnebelt, die in Zusammenhang mit Lillys seltsamen Visionen zu stehen scheinen. War es Schicksal, dass sich ihre Wege kreuzten?

Ein Sequel zu Paris, Du und ich von Adriana Popescu:

Klappentext:
Weihnachten in Paris! Was kann noch schöner und romantischer sein? Für Emma und Vincent ist die Antwort klar: Bei ihrem Freund Jean-Luc, dem Concierge, Weihnachten feiern und sich die Geschichte seiner großen Liebe erzählen lassen.
Für alle Fans ihres großen Paris-Liebesromans »Paris, du und ich« und alle, die es noch werden wollen, hat Adriana Popescu als Weihnachtsgeschenk diese schneeflockenzarte Weihnachts-Kurzgeschichte auf den Gabentisch gezaubert.

Und zum Abschluß wieder etwas für die kleinen Leser:

Klappentext:
„Flovely – Abenteuer auf dem Hausboot“ ist ein liebevoll geschriebenes Kinderbuch für Kinder im Alter von 3-6 Jahren. Die fröhliche Abenteuergeschichte handelt von einem spannenden Bootsausflug mit Flovely und ihren Freunden. Positive Eigenschaften wie Freundschaft, Zusammenhalt und Vertrauen werden in der Geschichte thematisiert und dem Kind spielerisch vermittelt.
Flovely unternimmt gemeinsam mit ihren Freunden eine abenteuerliche Bootsreise auf dem Regenbogenfluss. Im Team restaurieren die Freunde
ein altes Hausboot, lernen neue Freunde kennen und bauen ein großartiges Piratenlager an einem wundervollen Strand. Bei einer
aufregenden Nachtwanderung beobachten die Abenteurer die Tiere des Waldes und feiern anschließend gemeinsam am Lagerfeuer ein rauschendes Fest.

buch-0193

Hier sollte doch für Jeden was dabei gewesen sein

Schlagt im Zweifelsfall schnell zu, meist gelten diese gratis Angebote nur ein paar Tage oder sogar nur an einem Tag!

(Diese links führen zu amazon, in der Regel gibt es die Bücher aber auch bei anderen Anbietern im entsprechenden Format gratis)

Viel Spaß beim Schmökern

Kategorien: Wissenswertes | 6 Kommentare

[Neuzugang] Silke Ziegler – Im Angesicht der Wahrheit

Seit längerer Zeit habe ich mal wieder bei BloggDeinBuch vorbei geschaut und dabei ist mir dieses Buch ins Auge gestochen:

Klappentext:
Nach einem traumatischen Erlebnis vor achtzehn Jahren hat die Französin Estelle Miroux ihre Heimat verlassen und ein neues Leben in Deutschland begonnen. Aber als ihre Großmutter stirbt und Estelle ein kleines Hotel hinterlässt, kehrt sie kurz entschlossen nach Südfrankreich zurück, um die Auberge zu neuem Leben zu erwecken. Schnell treffen die ersten Gäste ein und ihr attraktiver Nachbar Tom Bauvall geht Estelle zur Hand, wo er kann. Eigentlich könnte alles perfekt sein. Doch dann wird Argelès-sur-Mer von einer Mordserie heimgesucht und die junge Frau gerät unter Tatverdacht. Denn den Opfern wurde ein Datum in die Stirn geritzt – das Datum der schlimmsten Nacht in Estelles Leben.

Hier habe ich lang mit mir gehadert… Inhaltlich spricht mich das Buch absolut an, aber mit 507 Seiten ist es eigentlich nicht unbedingt mein Beuteschema.
Das Buch ist allerdings recht klein im Format, wenn man es in die inzwischen größeren Formate umrechnen würde, wären es wahrscheinlich nur so um die 400 Seiten.

Aber wie auch immer, da muß ich jetzt durch, heute ist es nämlich bei mir angekommen und ich freue mich auch schon auf die Geschichte, die hoffentlich auch hält, was der Klappentext verspricht

Kategorien: Neuzugang | 2 Kommentare

[Ich lese] Petra und Uli Mattfeldt – Der Jahrbuchcode SOS EMILIA O.

Klappentext:
Das Jahrbuch der Schule zusammenstellen? Wie langweilig!, dachten Niklas, Lilly und Philipp – bis sie den rätselhaften Unbekannten, der auf den alten Klassenfotos auftaucht und scheinbar nie älter wird, entdeckten. Gemeinsam mit Niklas‘ Freund Jonas gelang es ihnen, das Geheimnis zu lösen.
Doch nun findet Niklas im neuen Jahrbuch einen versteckten Code: SOS EMILIA OTTERBACH. Was ist mit dem Mädchen, das vor sechs Jahren plötzlich verschwand, wirklich passiert? Die Freunde forschen nach …

Meine Meinung bisher:
Das Rezensionsexemplar liegt schon etwas länger bei mir, weil mir in der letzten Zeit nicht der Sinn nach Jugendbüchern war. Jetzt hatte es mich aber gepackt und habe voller Spannung das Buch begonnen, gerade weil mir der Vorgänger sehr gut gefallen hatte.

Beim Erhalt des Buches hatte ich damals geschrieben, daß ich bei Fortsetzungen bisher selten wirklich begeistert war – und leider ist es bei dem Buch bisher auch so, daß es mich nicht wirklich umhaut.

Ich bin jetzt auf Seite 84 und ich finde den Schreibstil wieder sehr angenehm und auch wieder in die Schulzeit zurück versetzt zu werden gefällt mir sehr gut – nur passiert irgendwie nicht viel, was den „Fall“ Emilie Otterbach angeht.

Ich finde es prinzipiell toll, wenn mehr auf die Protagonisten eingegangen wird und diese damit nicht blaß bleiben, nur hat dieses Buch ja gerade mal etwas über 200 Seiten und fast die Hälfte ist jetzt ja schon rum…

Von daher denke ich nicht, daß irgendwas das Ruder noch herumreißen und die Begeisterung erwachen lassen wird

Aber gut, ich habe ja noch einige Seiten vor mir, ich laß mich mal überraschen (bleibt mir ja auch nichts anderes übrig…)

Kategorien: Ich lese/höre | Schlagwörter: | Ein Kommentar

[Rezension] Alexander Oetker – Retour

Klappentext:
Luc Verlain liebt gutes Essen, Frauen und sein sorgenloses Leben in Paris. Doch als sein Vater schwer erkrankt, lässt Luc sich versetzen. Ausgerechnet nach Bordeaux in die Region Aquitaine, von wo er als junger Polizist geflohen war. Zurück in seiner Heimat muss Luc sich seinen Erinnerungen stellen. Und schon kurz nach seiner Ankunft erschüttert ein Mord die Gegend: Ein Mädchen liegt erschlagen am Strand von Lacanau-Océan. In dem kleinen Dorf kochen schnell die Spekulationen hoch. Das Opfer hat erst vor kurzem die Beziehung zu dem algerischen Nachbarsjungen beendet, der als dringend tatverdächtig gilt. Der Stiefvater des Mädchens will die Sache selbst in die Hand nehmen. Lucs Ermittlungen führen ihn an die Strände und in die Weinberge der Region und zurück nach Paris, immer an seiner Seite seine Kollegin Anouk, deren Charme er nur schwer widerstehen kann.

Meine Meinung:
Hach, war das schön! Endlich mal wieder ein Krimi mit einem völlig normalen Ermittler! Was habe ich das vermißt, war ich doch nur noch angenervt von den völlig verkappten Alkoholikern mit irgendwelchen Traumata, psychisch Kranken und so weiter und so fort…

Das heißt nicht, daß Luc Verlain jetzt der perfekte Ermittler ohne Ecken und Kanten ist, aber er ist dabei trotz Allem völlig normal und allein das hat mir den Lesespaß an Krimis wieder zurück gegeben.

Retour war ein eher leiser Krimi, der von Beschreibungen des Landes, den Menschen und deren Lebensweise umrahmt wird. Deswegen tritt der eigentliche Krimi ab und zu in den Hintergrund, was mir aber recht gut gefallen hat, denn ganz egal wie wichtig ein Fall ist – die Ermittler arbeiten nicht jeden Tag 24 Stunden daran, sondern haben auch noch ein Leben neben der Polizeiarbeit.
Auch muß es meiner Meinung nach nicht immer ein hochkompliziert gestrickter Fall sein, einfach kann auch sehr unterhaltsam sein.

Für mich war dieser Roman eine entspannende Lektüre, die sich schön lesen ließ. Ich freue mich definitiv auf einen neuen Fall mit Luc Verlain und seinem nicht ganz unkompliziertem Liebesleben…

Fazit: Krimi zum Ausspannen sternsternsternsternstern

Kategorien: Rezension | Schlagwörter: | Schreib einen Kommentar

[Wissenswertes] Sonntag = Gratis Ebook Tag!

buch-0193

Hallo meine Lieben!

Und *schwupps* ist schon wieder eine Woche rum – und wieder habe ich die Zeit nicht wirklich zum Lesen genutzt. Mir fehlt gerade auch einfach das schöne Wetter, das mich mal dazu bewegt, mich mal mit einem Buch faul in den Garten zu legen…
Mal sehen, wie sich das Wetter heute noch entwickelt.

Bei der Suche nach neuen ebooks mußte ich das erste gefundene auch gleich haben – ich glaube ich brauche bald mal ’ne ebook-Challenge, der Sub wächst ins Unermeßliche (aber man sieht ihn ja wenigstens nicht smilie95)

Hier ist also das erste Schnäppchen:

Klappentext:
In der Idylle von „Haus Waldesruh“ soll sich Maja von den Folgen eines Unfalls erholen. Doch schon bald häufen sich mysteriöse Todesfälle, Wertsachen verschwinden spurlos und das Personal geht auch nicht gerade zimperlich mit den Bewohnern um. Maja befürchtet Schlimmes: Werden hier alte Leute systematisch zu Tode gepflegt?
Lisa Lercher legt endlich wieder einen hervorragenden Krimi vor – ein brisantes gesellschaftspolitisches Dauerthema, gewürzt mit stimmigen Bildern und trockenem Humor.

Und weiter geht’s mit dem Auftakt zu einer Fantasy-Saga:

Klappentext:
Die Schöpfung ist ein Kraftakt gewesen und jetzt hat sich Gott seinen Urlaub verdient. Doch leider sind ihm ein paar Fehler unterlaufen. So versinkt die Welt in Aufruhr, während er in der Ägäis den Nixen nachstellt. Charles Wilda hadert indessen mit seinem eigenen Schicksal. Eine Geschäftsreise nach Genf ist für ihn die letzte Hoffnung, seine gescheiterte Karriere wiederzubeleben. Er ahnt nicht, dass Dämonen ihm auf den Fersen sind und seine Frau in der Unterwelt gefangen ist. Als Charly endlich erkennt, in welcher Gefahr er, seine Familie und die Welt schweben, ist er schon in ein Abenteuer verstrickt, das ihn immer tiefer ins Zwielicht zieht.

Das sollte eigentlich in jedem (Buch)Haushalt vorhanden sein:

Klappentext:
Busch gilt heute als einer der Pioniere des Comics. Zu seinen bekanntesten Werken zählen die Bildergeschichten „Max und Moritz”, „Die fromme Helene”, „Plisch und Plum” und „Hans Huckebein, der Unglücksrabe”.
Viele seiner Zweizeiler wie „Vater werden ist nicht schwer, Vater sein dagegen sehr“ sind zu festen Redewendungen im deutschen Sprachgebrauch geworden.
Aber nicht nur seine Bildergeschichten sind herausragend, auch seine Gedichte und aufgezeichneten Volksmärchen brauchen sich hinter Goethe oder den Brüdern Grimm nicht zu verstecken.

Und noch etwas für’s Herz smile64:

Klappentext:
Gerade erst auf dem Campus von Stanford in Kalifornien eingetroffen, trifft Carrie Josh und Orion, zwei amerikanische Bad Boys mit unwiderstehlichem Charme. Voilà, ein guter Auftakt für den USA-Aufenthalt der jungen Französin! Einzige Betrübnis: Sie muss bei der Hochzeit ihrer Mutter aushelfen … die sie ihre gesamte Kindheit über im Stich gelassen hat. Carrie ist fest entschlossen, ihr Leben trotzdem zu genießen, und so verfällt sie am Abend vor der gefürchteten Hochzeit dem Charme von Josh, dem Tätowierten mit dem überwältigenden Lächeln. Keinerlei Versprechen, keine Verbindlichkeit, nur ein magischer Moment mit einem unglaublichen Liebhaber! Nur dass Carrie die Nacht, ohne es zu wissen, mit ihrem künftigen großen Stiefbruder verbracht hat! Die Hochzeit ihrer Mutter könnte sich in einen echten Albtraum verwandeln …
Umgeben von Leidenschaft, Gefühlen und Geheimnissen werden die beiden Liebenden kämpfen müssen, um ihr Glück zu verteidigen!

Von Inka Loreen Minden gibt es auch ein Buch gratis:

Klappentext:
Bonus-Szenen / Deleted Scenes und eine Kurzgeschichte aus dem Roman: Der Freibeuter und die Piratenlady, ca. 45 Seiten
Dieses E-Book enthält:
erweiterter Prolog mit Tabitha aus Tobago:
Captain Drake Ravenscroft versucht, mit einem zügellosen Leben seine dunkle Vergangenheit zu vergessen. Daher besucht er seine rassige Freundin Tabitha auf Tobago, mit der er ein paar sündhafte Tage verlebt.
gelöschte Szene mit den Zwillingen Portia und Rosalie aus Port Royal:
Captain Drake Ravenscroft besucht Mama Nyamis Freudenhaus auf Port Royal, um sich ausgiebig mit den Zwillingen Portia & Rosalie zu vergnügen.
Der frivole Pirat:
Dies ist eine Erzählung über Drake Ravenscroft und spielt einige Jahre vor dem Roman, als Drake noch Josias Wylde hieß alias Das Phantom..

Und zum Abschluß gibt es wieder etwas für die jungen Leser:

Klappentext:
Freundschaft, Abenteuer und der beste Hund der Welt! Mats und sein Hund Samson sind beste Freunde. Als Samson krank wird, läuft Mats von zu Hause fort und nimmt Samson mit auf eine abenteuerliche Reise zu Opa Windschief. Denn der weiß bestimmt auch diesmal Rat!
Eine berührende Geschichte über eine große Freundschaft zwischen einem mutigen Jungen und seinem Hund: Annette Mierswa erzählt einfühlsam, voller Poesie und Herzenswärme von einer abenteuerlichen Reise, von Abschied, Sehnsucht und Glück.

buch-0193

Hier sollte doch für Jeden was dabei gewesen sein

Schlagt im Zweifelsfall schnell zu, meist gelten diese gratis Angebote nur ein paar Tage oder sogar nur an einem Tag!

(Diese links führen zu amazon, in der Regel gibt es die Bücher aber auch bei anderen Anbietern im entsprechenden Format gratis)

Viel Spaß beim Schmökern

Kategorien: Wissenswertes | 2 Kommentare