browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

[Rezension] Marla Cilley – Die magische Küchenspüle

Posted by on 24/06/2015

Marla Cilley – Die magische Küchenspüle

 Sich selbst und den eigenen Haushalt auf Hochglanz bringen

Klappentext:
Sie leben im Chaos? Sie fühlen sich überfordert, wissen nicht wo Sie anfangen sollen? Lernen Sie eine Methode kennen, die bereits hunderttausenden von Menschen geholfen hat, aus ihrem chaotischen Zuhause einen Ort des Friedens und Wohlbefindens zu machen – dauerhaft!

Meine Meinung:
Aufräumen, Ordnung halten, entrümpeln ist ein sich immer wiederholender Prozess, der wohl leider nie wirklich abgeschlossen sein wird. Kaum hat man eine Ecke blitzblank, steht an anderer Stelle schon wieder unnötiges Zeug herum. Seit ein paar Jahren lese ich zu dem Thema immer mal wieder Ratgeber, um diesen Prozess weiter für mich zu optimieren, um langfristiger Ruhe vor sich zumüllenden Ecken und Schränken zu haben.

Bei diesem Buch fand ich den Titel schon sehr witzig, was hat denn eine Küchenspüle mit Ordnung und entrümpeln zu tun? Eine ganze Menge wie ich jetzt weiß!
Mit der „magischen Küchenspüle“ geht es nämlich auch gleich los: die Küchenspüle soll gewienert und geputzt werden, daß man sich hinterher darin spiegeln kann. Aha. Und das soll helfen?!
Aber gut, nur durch Ausprobieren läßt sich herausfinden, was es damit auf sich hat. Also Küchenspüle wie gefordert gewienert und poliert (ich gebe zu, so hat sie seit langem nicht mehr geglänzt) und tatsächlich – auch Ordnung kann sie ausbreiten! Auf so eine gewienerte Spüle legt man nicht mehr so eben etwas ab oder hinein und so ein glänzender Lichtblick in der Küche hat auch tatsächlich einen positiven Einfluß auf den Rest.

Weiter geht es also mit „MINI-Schritten“ Routinen zu entwickeln, um langfristig ein ordentliches und entrümpeltes Zuhause zu haben. Das Zuhause wird in mehrere Zonen eingeteilt und Zone für Zone gibt Marla Cilley Tips, wie man sich langfristig von unnötigem Ballast befreien kann.

Was mir sehr gut an diesem Buch gefällt, ist der motivierende Hintergrund – obwohl der mir manchmal auch wieder zu viel ist –  da merkt man doch den Unterschied zwischen Amerikanern und Deutschen
Ich hatte manchmal das Gefühl in diesen (schlecht synchronisierten) Verkaufssendungen zu sein, in denen immer super breit grinsende und übergut gelaunte Leute „fantastische“ Produkte verkaufen…
Auch auf die Dankesbriefe von Lesern des Newsletters der „Flylady“ hätte ich verzichten können (die habe ich zum Schluß auch nur noch überflogen).

Alles in allem ist dieses Buch aber ein toller Ratgeber, den man nicht mal eben durchliest, sondern mit dem man arbeiten muß, um Erfolge zu erzielen.

Fazit: Mit „MINI-Schritten“ zu einem aufgeräumten und entrümpelten Ich Zuhause  sternsternsternsternstern

Ich bedanke mich ganz herlich bei BloggDeinBuch und Edition Schwarzer für die Bereitstellung des Rezensionexemplars.

Kommentar verfassen