browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

[Buchvorstellung] Seif Arsalan – Aus Syrien geflüchtet

Posted by on 13/03/2018

Vor Kurzem wurde ich angeschrieben, ob ich nicht Lust hätte folgendes Buch zu lesen und zu rezensieren:

Klappentext:
Seif ist 20 und lebt seit fast zwei Jahren als Flüchtling in Deutschland. Als 2011 die Unruhen in Syrien entstehen und sich zu einem schrecklichen Krieg ausweiten, ist Seif gerade 14. Das Leben wird täglich gefährlicher. Seine Mutter und er fliehen über die Türkei und Griechenland weiter nach Deutschland. Die Flucht ist lebensgefährlich und voller schwerer Entscheidungen. Seif muss unglaublich viel Verantwortung tragen, Ängste und Schwierigkeiten bewältigen sowie mit Einsamkeit und Verlust umgehen, bis er schließlich sicher in Deutschland lebt. Hier beginnt eine Geschichte von Integration und Zukunftsplänen: Seif lernt in kürzester Zeit Deutsch und integriert sich gut in seiner neuen Heimatstadt. Er erfährt Hilfsbereitschaft und Unterstützung, aber wird auch mit Vorbehalten, Ausländerfeindlichkeit und bürokratischen Problemen konfrontiert …

Da ich ja sowieso gern Biografien lese, habe ich hier natürlich gleich zugesagt. Den Verlag kannte ich bisher noch nicht, könnte aber evt. für meinen Lebensgefährten (Deutschlehrer) interessant sein:

Die K.L.A.R.-reality Reihe vom Verlag an der Ruhr veröffentlicht autobiografische Geschichten von Jugendlichen (mit teils schweren Einzelschicksalen) für Jugendliche. Die Reihe ist in der Sekundarstufe als Schulbuchlektüre einsetzbar und durch kurze Kapitel, große Schrift und einfach angewandte Sprache gut lesbar.

Das Buch hat 144 Seiten und wird schnell ausgelesen sein, ich werde also bald berichten!

2 Responses to [Buchvorstellung] Seif Arsalan – Aus Syrien geflüchtet

  1. karin

    Hallo Kastanie ,

    da bin ich mal gespannt……

    LG…Karin…

  2. aer1th

    Ich bin auch angeschrieben worden, muss aber gestehen, dass ich die Mail ignoriert habe.
    Zum Einen entstand der Eindruck einer Massenmail (und das mag ich nicht) und zum Anderen weiße ich auf meinem Blog (sogar in rot und fett) darauf hin, dass ich momentan keine Rezenionsexemplare annehme. Also wurde das entweder ignoriert oder gar nicht wahrgenommen, weil der Mailverfasser gar nicht auf meinem Blog war.

    Lange Rede, kurzer Sinn: Ich finde, dass das Buch wirklich interessant klingt und habe auch schon Rezensionen dazu gelesen, die sehr positiv klangen. Vermutlich hast du auch schon eine Rezension geschrieben, aber ich „arbeite“ sozusagen meine Mails gerade ab und da bin ich erst beim 14.03. angekommen. *räusper ;)
    Ich selber habe mich aber (unter anderem) aus obengenannten Gründen dazu entschlossen das Buch zunächst nicht zu lesen.

    Liebe Grüße
    Miri

Kommentar verfassen