browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

[Wissenswertes] Gratis ebook-Sonntag

Posted by on 11/02/2018

buch-0193

Hallo meine Lieben!

Auf zu einer neuen Runde von „ebooks für lau“

Ich bin immer sehr froh, wenn die Bücher schon von einigen Lesern bewertet wurden, so fällt es gerade bei Selfpublishern recht leicht, die „schwarzen Schafe“ auzusortieren und sich auf die Autoren zu konzentrieren, die sich auch Mühe mit den Geschichten geben.

Zwei der vorgestellten Bücher wurden leider bisher noch nicht bewertet, ich hoffe sie halten was der Klappentext verspricht und wimmeln nicht so vor Rechtschreib- und Interpunktionsfehlern

denn amüsant klingt dieser Krimi allemal:

Klappentext:
Nicht eine Sekunde hat Hedda es bereut, sich die Leute ins Haus geholt zu haben. Denn immer nur alleine sein, das hält kein Mensch aus. Freunde hat sie keine. Um der drohenden Einsamkeit zu entfliehen, kommt sie schließlich auf die glorreiche Idee, in ihrer Wohnung ein Zimmer unterzuvermieten. So ziehen dann sehr unterschiedliche und auch interessante Menschen in Heddas bescheidene kleine Wohnung ein, wie die temperamentvolle Laura, eine Opernsängerin aus der ‚Zauberflöte‘ oder der charmante Eduard, der darauf brennt, die Großstadt zu erkunden. Doch die Glückseligkeit, die Hedda mit jedem neuen Untermieter anfangs immer wieder empfindet, ebbt schnell ab, wenn ihre Untermieter Verhaltensweisen zeigen, mit denen sie so gar nicht klar kommt und sie sich in ihrer eigenen Wohnung bedroht fühlt. Abgründe aus ihrer Vergangenheit tun sich auf. Um dem zu entfliehen, entwickelt Hedda ungewöhnliche Strategien, um sich möglichst schnell ihrer rücksichtslosen Untermieter zu entledigen.
Denn eines ist klar: Diese Untermieter müssen weg!

~~~~~~~~~~

Und auch dieser Thriller klingt sehr spannend, bisher allerdings auch unbewertet:

Klappentext:
Der Unternehmer Frank Wittmann plant eine innovative High-Tech-Siedlung in Bremerhaven. Nina Kluge, Anthropologin und Lars Solberg, Journalist, werden darauf aufmerksam und stossen schon bald auf Ungereimtheiten. Weshalb lässt Wittmann im Yellowstone-Park Tiefenbohrungen durchführen? Und woher stammt sein ausgeprägtes Wissen für vom Aussterben bedrohte Arten, Vulkane und die wachsende Weltbevölkerung? Sie stossen auf den Begriff „Das Aurora Projekt“. Je tiefer sie sich auf Nachforschungen einlassen, desto stärker wird ihr Verdacht, dass sich dahinter etwas verbirgt, welches das Undenkbare übersteigt.

~~~~~~~~~~

Ein historischer Roman aus dem bookspot Verlag ist heute auch gratis zu haben:

Klappentext:
Schottland, Anno Domini 1040:
Als der fünfzehnjährige Duncan dem machthungrigen Than von Cawdor in eine Schlacht gegen die Wikinger folgt, bedeutet dies das Ende seines bisherigen Lebens. An der Seite des Thans kämpft er für den schottischen Hochkönig, bis das Blut der Erschlagenen das Schlachtfeld tränkt. Siegreich kehren die Krieger auf die Festung des Thans zurück, wo ein rauschendes Fest zu Ehren des Königs gefeiert wird. Doch auf dem Weg nach Hause begegnet Duncans Dienstherr einer Gruppe angeblich zauberkundiger Frauen. Diese verkünden ihm eine glorreiche Zukunft, und der Ehrgeiz beginnt, den Verstand des Thans zu vernebeln.
Auf der Festung angekommen, trifft Duncan mit der jungen Hofdame Gwynn zusammen. Gwynn steht im Dienst der Gemahlin des Thans und Duncan verliert schon bald sein Herz an sie. Während durch eine tödliche Intrige alles um sie herum aus den Fugen zu geraten droht, kämpfen die beiden jungen Leute um ihre Liebe.

~~~~~~~~~~

Ein Fantasyroman für Jugendliche mit schönem Cover wie ich finde! Allerdings handelt es sich hier um einen Zweiteiler, ich weiß daher nicht, ob der erste Teil in sich abgeschlossen ist:

Klappentext:
Eigentlich wollte Yuma nach dem Abi in Frankreich jobben, weit weg von ihrem nervigen Stiefbruder Linus, der die ganze Nacht Games zockt.
Doch plötzlich taucht bei ihm Amon auf, ein seltsamer Typ mit türkisen Augen. Yuma erscheint er bedrohlich, gleichzeitig ist sie fasziniert von ihm. Garantiert machen sie was Illegales und Yuma beschließt, dem auf die Spur zu kommen.
Ein schwerer Fehler: Ihre Nachforschungen katapultieren sie in eine Welt, die nach den Regeln eines Spiels funktioniert. Unversehens findet sie sich im Setting einer verlassenen Stadt mit tödlichen Gefahren wieder und erkennt: Das hier ist kein Spiel, in dem man einfach von vorne beginnt, wenn man mal verliert. Es geht ums nackte Überleben … und eine gefährliche Liebe.

~~~~~~~~~~

Ein etwas anderer Heimatroman wartet auch auf Euch (und befindet sich auch schon auf meinem reader ):

Klappentext:
Achtung, enthält landwirtschaftliche Details. Nix für gaaanz zarte Gemüter!
Durch den Unfalltod ihrer Eltern sieht sich die burschikose Offizierin Marietta gezwungen, auf die heimische Alm hoch über Garmisch-Partenkirchen zurückzukehren. Dort muss ihr sturschädeliger Opa Sepp versorgt werden – und seine kleine, feine und nicht weniger anspruchsvolle Bergschafherde.
Gerade versucht sich die unverhoffte Bergbäuerin wieder in ihrer alten Heimat einzuleben, als sie (in einer zugegebenermaßen ziemlich ungünstigen Situation) den Berliner Nail Artist Mac trifft. Natürlich verabscheut sie den affigen schwulen Gockel von Anfang an.
Als Marietta allerdings dringend Alm-Playmate des Jahres werden muss, um ihren Hof vor der Zwangsversteigerung zu retten, braucht sie Hilfe. Schließlich kann sie vierzig Klimmzüge machen und mit verbundenen Augen einen siebzig Jahre alten Traktor reparieren, aber einen Lidschatten nicht von einem Lippenbalsam unterscheiden. Da kommt der Kerl mit dem magischen Händchen für Frauenangelegenheiten und den ganzen Beautykram gerade recht … und vielleicht ist er ja doch gar nicht so schwul?

~~~~~~~~~~

Und zum Abschluß gibt es traditionell wieder etwas für die kleinen Leseratten – man kann nie zu früh mit dem lesen anfangen :

Klappentext:
Dem kleinen Teddy war langweilig geworden. Jetzt saß er schon so lange in der hintersten Ecke vom Regal und keiner spielte mehr mit ihm. Er gehörte eigentlich Emma. Emma war sechs Jahre alt. Sie hatte so viele Spielsachen, dass sie manchmal gar nicht wusste, womit sie zuerst und zuletzt spielen sollte. Der kleine Bär war in den letzten Wochen gar nicht mehr aus dem Regal geholt worden. Vor langer Zeit durfte er sogar mit in Emmas Bett schlafen, doch dann war irgendwann ein neues Kuscheltier gekommen und hatte ihm den Platz weggenommen.

.

buch-0193.

Bei dieser bunten Mischung sollte doch für jeden Geschmack etwas dabei gewesen sein

Schlagt im Zweifelsfall schnell zu, meist gelten diese gratis Angebote nur ein paar Tage oder sogar nur an einem Tag!
(Diese links führen zu amazon, in der Regel gibt es die Bücher aber auch bei anderen Anbietern im entsprechenden Format gratis)

Und wer noch nicht genug hat, am Donnerstag gibt es bei lesenundmehr auch wieder eine Auswahl an gratis ebooks!

Ich wünsche Euch noch einen schönen gemütlichen Sonntag und viel Spaß beim Schmökern Lesesmilie

Kommentar verfassen