browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

[Rezension] Carolin Kebekus – Pussyterror

Posted by on 13/07/2017

Kurzbeschreibung:
Ob Fernsehen, Bühne oder jetzt in ihrem ersten Buch: Die Ausnahmekünstlerin Carolin Kebekus ist bekannt für ihr ungezügeltes Mundwerk. Ihre Paraderolle: eine junge Frau, die ihre Wurzeln in der Kölner Bronx nicht verheimlicht. Warum auch? Gosse kann so sexy sein. Die Comedienne parodiert den ganz normalen Wahnsinn des Lebens bis ins Detail: Ob Pubertätsverwirrungen, Fernsehtrash, Konsumterror oder Porno – unerbittlich konfrontiert sie uns mit den Stereotypen der Geschlechterrollen und spielt mit der ganzen Breite des Ausdrucks: von Mädchen-Charme über Pöbeljargon bis zum Tabubruch – Pussyterror at its best!

Meine Meinung:
Carolin Kebekus ist mir seit Jahren schon als Comedienne bekannt und ich mag ihre herbe und provozierende kölsche Art.
Ob diese auch als gedruckte Form wirklich rüber kommt, wollte ich einfach mal testen – und ja, auch in Buchform hat man jede Menge Spaß, obwohl ich nicht ausschließen mag, daß das vielleicht auch nur so ist, wenn man sie auch live kennt. Ich hatte beim Lesen jedenfalls die Stimme dazu im Ohr und die Mimik vor meinem geistigen Auge.

Das Buch läßt sich locker und schnell durchlesen und ich hatte einige Schmunzler und Lachflashs. Trotz der ganzen übertriebenen Geschichten steckt doch öfter auch mal Tiefsinnigeres dahinter und gerade das letzte Kapitel zum Thema Pornos war einfach nur herrlich treffend: Ein perfektes Bauchmuskel- (vom Lachen) und Nackentraining (vom zustimmenden Nicken)!
Schade, daß es nur knapp 150 Seiten waren, ich hätte gern noch mehr gelesen! Ein weiteres Buch gibt es leider noch nicht, aber im Zweifelsfall jede Menge Videos auf youtube:

Das Buch war zwar wirklich kurzweilig, ersetzt aber nicht das Live-Erlebnis.

Fazit: Kurzweiliges Lesevergügen mit Lachgarantie sternsternsternstern

3 Responses to [Rezension] Carolin Kebekus – Pussyterror

  1. karin

    Huhu Kastanie,

    nee einfach nicht mein Humor ..sorry.

    LG..Karin…

  2. nilibine70

    Ich liebe sie 😍 Ich schmeiß mich immer weg 😉

Kommentar verfassen