browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

[Leserunde] Tom Glasauer – Das Geheimnis des Seelenspiegels

Posted by on 28/06/2017

Endlich wieder eine Leserunde!!! Applaus

Ich mag Leserunden unheimlich gern, aber in der letzten Zeit fehlte es entweder an der nötigen Zeit oder der geeigneten Lektüre – aber Bine von Das Niliversum und ich sind wegen der neuesten Rezensions- und Verlosungsexemplare auf die Idee gekommen, folgendes Buch ab nächster Woche zusammen zu lesen:

Klappentext:
Vor langer Zeit in einem fernen Land: Der junge Händler Mansaar hat alles, was man sich nur wünschen kann – ein gut gehendes Geschäft, eine schöne Frau und zwei wohlgeratene Kinder. Doch statt sich an seinem Erfolg zu erfreuen und seinen Reichtum zu vermehren, wie es von ihm erwartet wird, verspürt er ein zunehmendes Unbehagen und wachsende Verzweiflung. Selbst die angesehensten Ärzte können ihm nicht weiterhelfen. Allein der geheimnisvolle Seelenspiegel scheint Heilung zu versprechen, doch die Suche danach ist lang und beschwerlich. Mansaar begibt sich auf eine Reise ins Ungewisse …

Dieses Buch gibt es bei mir übrigens noch bis zum 02.07. gleich 2x zu gewinnen – und wer hier kein Glück hat, kann es dann später bei Bine noch einmal versuchen fiesgrins

Wir wollen ganz gemütlich lesen und uns dabei über unsere Blogs darüber austauschen und freuen uns natürlich über Mitleser (ganz egal ob mit oder ohne Blog!) – also wer Lust hat einfach hier oder bei Bine melden!

Die Einteilung:

  1. S. 7 – S. 54
  2. S. 55 – S. 108
  3. S. 109 – S. 174
  4. S. 175 – S. 225
  5. Anhang

 

13 Responses to [Leserunde] Tom Glasauer – Das Geheimnis des Seelenspiegels

  1. karin

    Huhu,

    ich habe auf alle Fälle schon mal mein Glück bei Deiner Verlosung probiert.

    Schönen Donnerstag..LG..Karin…

  2. nilibine70

    Ich bin total gespannt :) Ich liebe dieses Cover schon jetzt… ;-)

  3. nilibine70

    Ich fang heute Abend an :)

  4. Kastanie

    Ich bin nun mit dem ersten Part durch, muß aber sagen, daß es zwar in der Tat tiefgründig ist, der Schreibstil aber doch recht einfach und unausgeschmückt ist. Das finde ich etwas schade. Aber vielleicht kommt ja noch etwas Farbe ins Spiel :-)

    • nilibine70

      Ich hab erst am Mittwoch lesen können, letzte Woche vor dem Urlaub, schrecklich…

      Ich fand schon, dass man das 1001-Nacht-Feeling mitbekommt. Die Erzählweise erinnert schon stark daran.
      Allerdings fühlt es sich für mich nicht nach Erwachsenenliteratur an. So könnte man das auch Kindern/Jugendlichen erzählen…
      Aber man kann sich die Umgebung, alles rundherum sehr gut vorstellen, die Basare und die Häuser etc., was die Menschen anhaben, all das ist doch sehr deutlich. Und es liest sich einfach und flott. Ich bin mal auf den zweiten Teil gespannt..

  5. Kastanie

    Auch der 2. Teil haut mich nicht wirklich vom Hocker :-(
    Inhaltlich zwar wirklich interessant, aber irgendwie ist die Verpackung um das Thema ziemlich überflüssig, weil komplett oberflächlich :-(

    • nilibine70

      Ich hab den 2. Teil auch gelesen und bin auch nicht unbedingt sehr mitgerissen. Ein paar Mal hab ich gedacht, wann geht’s endlich mal richtig los… ob das noch was wird? Ich befürchte, ich versteh die Aussage der Geschichte völlig falsch…

  6. nilibine70

    Teil Nr. 3 liegt nun hinter mir. Oftmals denke ich, warum wiederholt er das ein oder andere jetzt schon wieder… das ermüdet etwas.
    Interessant wurde es etwas, als die Wächterlinge auftauchen. Ein kleines Highlight :)
    Aber mir drängt sich mehr und mehr der Gedanke auf, dass leider das Märchen-Feeling von 1001 Nacht verloren geht. Leider.

    • Kastanie

      Den 3. Teil habe ich gestern beendet und ich fand auch die Wächterlinge total süß, das hat mir die Lust am Lesen wiedergegeben.
      Ansonsten hatte ich auch in diesem Teil wenig das Gefühl ein Märchen aus dem Reich 1001 Nacht zu lesen.
      Auch wenn es natürlich um das Thema Burnout geht, hätte es dem Buch gut getan, mehr auf das Drumerhum zu achten, um der Geschichte auch den entsprechenden Flair geben zu können.
      So ist alles nur so kurz angerissen, nur das Thema Burnout wird sehr intensiv behandelt, teilweise auch mit viel zu vielen Wiederholungen.

  7. nilibine70

    Der 4. Abschnitt und der Anhang sind nun auch gelesen.
    Ich muss sagen, dass dies für mich der beste Abschnitt war. Das phantastische Element war toll, um dem Geschehen zu folgen. Davon hätte ich gern mehr gehabt! Dann wäre das märchenhafte viel besser zur Geltung gekommen und damit wäre das Lesen nicht so zäh streckenweise geworden!

    Den Anhang finde ich gut. Die Erläuterung der Hintergründe plus der Basisübung. Wäre ich an einem Punkt, an dem ich ausweglos wäre, denke ich schon, dass das hilft.

  8. Kastanie

    Ups, ganz vergessen, ich bin inzwischen natürlich auch längst durch, bin aber sehr zerrissen, was meine Meinung zum Buch angeht. An der Rezension feile ich noch, wird aber wohl nächste Woche fertig sein :-)

  9. tierliebe

    Ich hatte das Buch ja hier gewonnen und bin nun auch fertig.
    Ich kann mich euren meinungen nur anschließen. Am Anfang habe ich mich sehr schwer getan, weil es sehr einfach und schlicht geschrieben war. Der Inhalt hat sich gebessert, man kann schon das ein oder andere für den Alltag mitnehmen, aber so richtig überzeugt hat es mich leider nicht. Das Cover ist so vielversprechend.

Kommentar verfassen