browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

[Rezension] Kristina Günak – Märchenküsse und Katzenträume (eshort)

Posted by on 13/04/2017

Klappentext:
Annabelle, eine allseits beliebte Autorin, muss einen Liebesroman fertig schreiben. Komme, was wolle. Aber sie wird einfach nicht fertig. Ihre Lektorin schluckt schon Beruhigungspillen.
Doch leider sterben alle Romanhelden auf unrühmliche und tragische Weise, bevor ihnen die Romanheldin in die starken Arme sinken kann. Dafür gibt es einen Grund: Annabelles Herz wurde schwer verwundet.
Seitdem sie nämlich ihren Freund mit „Miss Jung & Knackig“ beim Fremdgehen überrascht hat, hat sie den Glauben an die Liebe verloren. Sehr ungünstig für jemanden, der doch davon lebt, über die große Liebe zu schreiben.
Doch Hilfe naht! In Form einer Katze. Einer äußerst sonderbaren Katze, die Annabelle mit auf eine Reise nimmt. Und das, wo Annabelle doch so ungerne reist …

Meine Meinung:
Ich bin ja eigentlich kein ebook-Fan und Kurzgeschichten finde ich meist – wie der Name eben schon sagt – zu kurz, um unverhoffte Pausen zu überbrücken ist dieser Mix aber ideal.

Kristina Günak hat hier eine tiefsinnige Kurzeschichte mystisch und humorvoll verpackt. Für meinen Geschmack hätte der Trip zum postiven Denken und Leben ruhig noch länger gehen und tiefgehender sein können, so waren die 21 Seiten schneller rum, als mir lieb war.

Fazit: Tiefsinnige, leicht mystische und humorvolle Kurzgeschichte sternsternsternstern

Kommentar verfassen