browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

[Rezension] Sarah Reitz – Heartbreakers (Kurzgeschichte)

Posted by on 10/03/2016

Klappentexte:
Herzensbrecher oder impotenter Nippellutscher?
Klara hasst tittenfixierte Kerle und Simon ist genauso ein Typ. Oberflächlich, arrogant und macht abfällige Bemerkungen über ihre nicht ganz so üppige Oberweite. Klara lässt sich nicht ins Bockshorn jagen, aber sie hat ihrer hochschwangeren Schwester versprochen, friedlich zu bleiben, während Klara sich um den Babyladen kümmert. Und der liegt direkt neben dem „Breakers“ – Simons Bar oder wie Klara sie nennt: Treffpunkt für impotente Nippellutscher.

Meine Meinung:
Eigentlich ist erotische Literatur nicht unbedingt mein bevorzugtes Genre, aber diese Kurzgeschichte (ca. 50 Seiten) hat mich bestens unterhalten. Gerade auf den ersten Seiten mußte ich mehrfach herzhaft lachen, die Wortgefechte zwischen Klara und Simon waren einfach köstlich.

Trotz der teilweise doch sehr direkten Sprache war die Geschichte nicht vulgär oder plump, sondern wirklich ansprechend.
Das Ende empfand ich allerdings etwas enttäuschend, bzw. das Ende selbst war schon okay, nur wird darauf hingewiesen, daß es sich um eine Fortsetzungsgeschichte handelt, die auf dem Blog der Autorin weitergelesen werden kann. Für meinen Geschmack hätte die Autorin es einfach bei dem eigentlichen Ende belassen können, denn die kurze Fortsetzung direkt im ebook hat mich ehrlich gesagt nicht umgehauen, sie war eher blaß und langweilig gegenüber den spritzigigen vorhergegangenen Seiten.

Fazit: Erotische Kurzgeschichte mit jeder Menge Humor sternsternsternstern

Kommentar verfassen